Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:19 Uhr

Bischmisheimer tafeln unter Bäumen für die Tafel

Bischmisheim. Der Kulturring Bischmisheim, die Dachorganisation der Vereine im Saarbrücker Stadtteil, hat eine weitere neue Veranstaltung im Programm. Der Kulturringvorsitzende Delf Slotta stellte jetzt das fertige Konzept der "Bischmisheimer Tafel" vor, die der Kulturring gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde organisiert. Für Pfingstsonntag, 31

Bischmisheim. Der Kulturring Bischmisheim, die Dachorganisation der Vereine im Saarbrücker Stadtteil, hat eine weitere neue Veranstaltung im Programm. Der Kulturringvorsitzende Delf Slotta stellte jetzt das fertige Konzept der "Bischmisheimer Tafel" vor, die der Kulturring gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde organisiert. Für Pfingstsonntag, 31. Mai, laden die evangelische Kirchengemeinde, der Kulturring und die Ortsvereine alle Interessierten in den Bischmisheimer Kirchgarten vor die berühmte Schinkelkirche ein. Im Anschluss an den traditionellen 10-Uhr-Gottesdienst findet dort von 11 Uhr bis 14 Uhr ein Bürgertreff statt, bei dem unter hohen Bäumen und an langen Tischen gemeinsam gegessen, getrunken und vor allem miteinander gesprochen wird. Der Erlös der Mittagsveranstaltung wird der Sozialarbeit der Saarbrücker Tafel zur Verfügung gestellt. Gegen 11.30 Uhr werden Horst Gaevert, Delf Slotta und Hans Kramny, der Vorsitzende der Saarbrücker Tafel, den Zweck der Veranstaltung erläutern. Anschließend wird gegessen. Den Grumbeereintopf mit Einlage bereitet Lindenwirt Michael Diener zu, der auch Presbyter in der Kirchengemeinde ist. Die Tafel ist offen für jedermann. "Die 1998 gegründete gemeinnützige Saarbrücker Tafel leistet eine beispielhafte Arbeit, die es wert ist, von uns unterstützt zu werden. Entsprechend hoffen wir auf eine große öffentliche Resonanz", so Slotta. redWeitere Informationen im Internet. Um Anmeldung wird gebeten. Das Essen kostet fünf Euro pro Person. Anmeldung im Kirchen-Gemeindeamt unter Telefon (06 81) 89 43 36.