| 00:00 Uhr

Bexbacher besuchen Burgspiele

Bexbach. Eine Reisegruppe aus Bexbach wird sich Mitte August unter das Publikum der Landstuhler Burgspiele mischen. Die örtlichen Heimatfreunde führen dann ein Theaterstück auf, bei dem Niklas, der Burggeist, in der Hauptrolle zu sehen ist. red

Am Samstag, 17. August fährt der Kultur- und Verkehrsverein zu den Burgspielen nach Landstuhl. In der Aufführung der Heimatfreunde geht es unter anderem um den Burggeist Niklas: Der Stadtrat braucht unbedingt Geld und erwägt den Gedanken, Burg Nanstein zu verkaufen. In der Burg aber regiert Geist Niklas, der auch häufiger sein Unwesen mit den Leuten treibt. Er stand einst an der Seite von Ritter Franz und war dabei, als dieser Martin Luther in Sicherheit brachte. Grund genug für Burgkaplan Niklas, dem Katholizismus den Rücken zu kehren.

Das hatte zur Folge, dass sich eine Katholikin bei seinem Heiratsantrag so erschreckte, dass sie die Treppe herunter gegen ein Fenster fiel und starb. Niklas wurde in Ketten gelegt, eingesperrt und vergessen. Seither muss er als Geist in der Burg spuken und kann nur von einer jungen, unschuldigen Frau, die ihm glaubt, erlöst werden.

Die Eintrittskarten zu den Burgspielen kosten elf Euro, die Busfahrkarte kostet bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen 9,50 Euro. Interessenten melden sich bitte bei der Geschäftsstelle des Kultur- und Verkehrsvereins, im Rathaus I, Rathausstraße 68, Zimmer 1.08., Telefon (0 68 26) 52 91 41.