| 22:34 Uhr

Bei Schülern die Leselust wecken

Neunkirchen. Das erfolgreiche Projekt "Mentor - die Leselernhelfer Neunkirchen" soll nach Mitteilung der Stadt Neunkirchen zu Beginn des neuen Jahres auch an der Förderschule in Neunkirchen angeboten werden

Neunkirchen. Das erfolgreiche Projekt "Mentor - die Leselernhelfer Neunkirchen" soll nach Mitteilung der Stadt Neunkirchen zu Beginn des neuen Jahres auch an der Förderschule in Neunkirchen angeboten werden. In diesem Zusammenhang werden zehn engagierte ehrenamtliche Leselernhelfer und -helferinnen gesucht, die Zeit und Lust haben, mit jeweils einem zugeordneten Kind einmal wöchentlich für circa 30 Minuten Lesen zu üben. An der Förderschule sollen die Lesestunden vormittags sein; im Einzelfall sind aber auch Übungsstunden am Nachmittag möglich. Die Lesestunden finden in den Räumen der Schule statt.Das Projekt "Mentor - die Leselernhelfer Neunkirchen" war im vergangenen Jahr zunächst für die Grundschulen Bachschule und Stadtpark initiiert worden. Seit Sommer dieses Jahres sind ehrenamtliche Leselernhelfer auch an den Grundschulen Wiebelskirchen (Schillerschule), Wellesweiler und Furpach tätig. Die bisherige Erfahrung zeigt, dass nicht nur die Kinder, sondern auch die Mentoren und Mentorinnen mit viel Freude und Engagement bei der Sache sind. Neben dem Einüben der Lesetechnik steht auch das Leseverständnis, vor allem aber die Vermittlung der Leselust im Vordergrund. Pädagogische Kenntnisse sind dabei keine Voraussetzung.


Wer diese Aktion unterstützen möchte, erhält nähere Auskünfte beim Kinderbüro der Kreisstadt Neunkirchen, Gertrud Backes, Tel. (06821) 202-417 oder dem Integrationsbeauftragten Zeljko Cudina, Tel. (06821) 202-418. red