| 20:23 Uhr

Basketball-Finale: Baskets 98 könnten auf TV Saarlouis treffen

Regionalverband. Die meisten saarländischen Basketballfreunde sind in der Regel in den Gebieten rund um Saarlouis, Völklingen und Saarbrücken zu Hause. Am Wochenende zieht es die Fans raus aus dem gewohnten Umfeld in eine, was den Basketball-Sport betrifft, sehr spärlich besiedelte Umgebung: nach Schiffweiler. Tatsächlich gehören die Basketballer in dieser Region einer Minderheit an

Regionalverband. Die meisten saarländischen Basketballfreunde sind in der Regel in den Gebieten rund um Saarlouis, Völklingen und Saarbrücken zu Hause. Am Wochenende zieht es die Fans raus aus dem gewohnten Umfeld in eine, was den Basketball-Sport betrifft, sehr spärlich besiedelte Umgebung: nach Schiffweiler.Tatsächlich gehören die Basketballer in dieser Region einer Minderheit an. Zu dieser zählt auch die TG Landsweiler-Reden. Im Ostsaarland ist die TG einer der wenigen Vereine mit einer Basketball-Abteilung und in diesem Jahr Ausrichter der Endspiele im Saarlandpokal. Die besten saarländischen Basketball-Teams werden von heute bis Sonntag ihren Meister suchen. Der Veranstalter hofft, das Interesses an diesem Sport anzukurbeln und möglichst viele Besucher in die Halle zu locken. Seit Jahren bewirbt sich der Verein als Ausrichter für die Pokalendspiele. Jetzt hat es geklappt. "Wir sind selbst etwas überrascht. Die Endspiele haben seit ewiger Zeit nicht mehr in dieser Region stattgefunden", berichtet Tobias Cloß, Abteilungsleiter und Gründungsmitglied der Abteilung Basketball.



Von den insgesamt 450 TG-Mitgliedern zählen 50 bis 60 zur Basketball-Abteilung. Seit zehn Jahren wird dort Basketball gespielt. Jetzt helfen alle im Club mit, die Großveranstaltung zu organisieren. Denn alleine kann die kleine Abteilung das nicht stemmen. Besonders bei den Endspielen der Herren und Damen am Sonntagabend wird die Mühlbachhalle voll sein. Mit den Baskets 98 aus Völklingen und dem TV Saarlouis haben die beiden höchstklassigen saarländischen Herren-Teams eine Chance, ins Finale einzuziehen. Der TVS hat es besonders schwer, denn die Jungs von Trainer Chris Cummings müssen am Samstag in der Liga noch beim ASC Theresianum Mainz antreten. Die Überraschungsmannschaft im Halbfinale ist sicher der BBV Saar-Pfalz aus der Landesliga.

Bei den Damen ist der TV Saarlouis gegen den Oberligisten ATSV Saarbrücken in der Favoritenrolle. Saarlouis wird mit einer Mannschaft, bestehend aus der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga und dem Regionalliga-Team, antreten. Insgesamt finden inklusive der Jugendfinals zehn Spiele in drei Tagen statt. müs

Auf Einen Blick

Der Spielplan:

Freitag: 18 Uhr Halbfinale Herren: TV Saarlouis - BV SaarPfalz; 20 Uhr Halbfinale Herren: TuS Ensdorf - Baskets 98 Völklingen.

Samstag: 15 Uhr Endspiel Mixed U12: TuS Ensdorf - TV St. Ingbert; 17.00 Uhr Endspiel weibliche U15: TV Saarlouis - Schaffhausen 96ers; 19 Uhr Endspiel männlich U18: TV Kleinblittersdorf - DJK Saarlouis-Roden.

Sonntag: 11 Uhr Endspiel weiblich U17: Baskets 98 - Sieger der Partie TuS Herrensohr - SG TV St. Ingbert/TV Kleinblittersdorf (Spiel von gestern Abend); 13 Uhr Endspiel männlich U16: DJK Saarlouis-Roden - BBC Bous; 15 Uhr Endspiel Mixed U14: DJK Saarlouis-Roden - BBF Dillingen; 17 Uhr Endspiel Damen: TV Saarlouis - ATSV Saarbrücken; 19 Uhr Endspiel Herren. müs