| 20:19 Uhr

Banditen haben es auf Hurricanes abgesehen

Saarbrücken. Der Football-Zweitligist Saarland Hurricanes schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Nach der Niederlage im ersten Saisonspiel gegen die Franken Knights (38:48) folgten vier Siege in Serie und der Sturm auf Rang zwei der Tabelle. Richtig knapp wurde es, außer bei der Niederlage, nur im Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Bandits (7:6)

Saarbrücken. Der Football-Zweitligist Saarland Hurricanes schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Nach der Niederlage im ersten Saisonspiel gegen die Franken Knights (38:48) folgten vier Siege in Serie und der Sturm auf Rang zwei der Tabelle. Richtig knapp wurde es, außer bei der Niederlage, nur im Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Bandits (7:6). Und bei eben jenen Bandits sind die Hurricanes an diesem Samstag um 16 Uhr gefordert (MTG-Stadion in Mannheim).Der Aufsteiger hat in dieser Saison aber nicht nur den Hurricanes das Leben schwer gemacht. Ihren ersten Saisonsieg holten sie sich völlig überraschend am vergangenen Wochenende beim sensationellen 72:62-Erfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen Ligaprimus Franken Knights. Der Tabellensechste ist also nicht zu unterschätzen. Um sich dauerhaft ganz vorne in der Tabelle zu etablieren, müssen die Hurricanes alles daran setzen, den Runningback der Bandits, Sam Shannon, zu stoppen. Beim Sieg seines Teams gegen Franken erzielte der Leistungsträger unglaubliche sechs Touchdowns und 452 Yards Raumgewinn. Interessant wird vor allem, ob und wie die wiedererstarkte Verteidigung der Canes dem 20-Jährigen Einhalt gebieten kann. zen