| 23:21 Uhr

Bahnhofsgeschichten von und mit Alfred Gulden und Christof Thewes

Saarbrücken. Bahnhöfe sind besondere Orte. Nicht selten markieren sie wichtige Lebenseinschnitte, werden zum Symbol für Ankunft und Abschied

Saarbrücken. Bahnhöfe sind besondere Orte. Nicht selten markieren sie wichtige Lebenseinschnitte, werden zum Symbol für Ankunft und Abschied. Wo könnte man Bahnhofsgeschichten besser erzählen als in einem Bahnhofsgebäude? Alfred Gulden und Christof Thewes jedenfalls halten das KuBa-Kulturzentrum am Eurobahnhof für den idealen Veranstaltungsort für ihren literarisch-musikalischen Abend mit dem Titel "Bahnhofsgeschichten". Das Programm beginnt am Freitag, 23. Mai, 19.30 Uhr, mit dem 45-minütigen Film von Alfred Gulden. In "Bahnhofsgeschichten" zeigt Gulden die verschiedenen Bahnhöfe an der "Herzstrecke" des Saarlandes" von Merzig ("Abstellgleis") bis Homburg ("Endstation"), wobei jedem Bahnhof eine Kurzgeschichte gewidmet ist. Im Anschluss folgt Live-Musik von und mit Christof Thewes (Posaune), Dirk Peter Kölsch (Schlagzeug) und Alfred Gulden (Stimme). Dabei vertont Christof Thewes Guldens Kurzgeschichten. redEintritt: zwölf Euro. Weitere Infos unter Tel. (0681) 9591200 oder 9591202.