Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Bäderordnung müsste überprüft werden

Freibad Bäderordnung müsste überprüft werden Zum Leserbrief „ Warum immer der volle Eintrittspreis?“, SZ vom 15. Juli.



Auch ich finde von der Sache her das Merziger Freibad toll. Doch auch mir macht, im Gegenzug der vergangenen Jahre, der Unterschied zwischen Eintrittskarte und Tageskarte zu schaffen.

Wenn ich mit Partner das Bad betreten und eine Tageskarte für je 3,50 Euro gezahlt habe, es aus irgend einem Grund aber wieder verlassen will oder muss, sind beim nächsten Badbesuch am gleichen Tag erneut sieben Euro fällig, für die zweite Tageskarte. Da hilft nichts, da wird sich auf die Bäderordnung berufen.

Ein Besuch beim Bürgermeisteramt verlief für mich negativ. Man verwies mich zu den Stadtwerken. Die Stadtwerke schickten mich dann zur Bäder GmbH. Da ich kein Auto habe, wollte ich mir den Weg sparen und versuchte, den Geschäftsführer telefonisch zu erreichen.

Man hat mich zurückgerufen, aber nicht der Geschäftsführer, sondern ein junger Mann rief mich an und verwies mich wieder auf die Badeordnung. Aber vage stellte er in den Raum, das sich vielleicht etwas ändern könne.

Nun gut, dann muss ich mich an die Öffentlichkeit und an die Politik wenden.

Ein neuer Bürgermeister steht zur Wahl. Meine Frage: welcher Kandidat ist bereit, diese Bäderordnung zu überprüfen?

Max Rosar, Merzig