| 20:18 Uhr

Aus mangelndem Interesse: Konzert für Unicef fällt aus

Homburg. Das im Rahmen der bundesweiten Aktion "Wir sind ganz Chor für Unicef" von Siegmund Nimsgern und den Barbara-Ikas-Chören geplante Benefizkonzert am heutigen Donnerstagabend im Homburger Saalbau muss ausfallen. Der Grund für die Absage des Konzerts sei mangelndes Interesse, teilte die Stadt Homburg in einer Pressemitteilung mit

Homburg. Das im Rahmen der bundesweiten Aktion "Wir sind ganz Chor für Unicef" von Siegmund Nimsgern und den Barbara-Ikas-Chören geplante Benefizkonzert am heutigen Donnerstagabend im Homburger Saalbau muss ausfallen. Der Grund für die Absage des Konzerts sei mangelndes Interesse, teilte die Stadt Homburg in einer Pressemitteilung mit. Geplant war das Unicef-Konzert, um Bildungsprojekte in Afrika zu unterstützen. Die Organisatoren folgten damit einem Aufruf des Deutschen Chorverbandes und Unicef, ihre Stimmen für Kinder zu erheben. "Jedes zweite Kind in Afrika geht nicht zur Schule. Bildung ist ihre einzige Chance auf eine bessere Zukunft", hatte Siegmund Nimsgern, Unicef-Botschafter des Saarlandes, im Vorfeld betont.Unicef, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, setzt sich weltweit für die Verwirklichung der Kinderrechte ein. Unicef hilft in über 150 Ländern, die Lebensbedinungen für Kinder zu verbessern. red