| 22:18 Uhr

Auf dem "Wolferskopf" auf Erkundungstour

Saarfels. Der Muschelkalk im nordwestlichen Saarland ist prägend für die geologische Situation im Raum Merzig. Dort ist mit dem "Wolferskopf" das erste saarländische Großprojekt des Bundes im Bereich des Naturschutzes entstanden

Saarfels. Der Muschelkalk im nordwestlichen Saarland ist prägend für die geologische Situation im Raum Merzig. Dort ist mit dem "Wolferskopf" das erste saarländische Großprojekt des Bundes im Bereich des Naturschutzes entstanden. Am "Wolferskopf" sind zahlreiche seltene und in ihrem Bestand bedrohte Pflanzen- und Tierarten zu finden, die aus dem Süden und Westen Europas einwanderten. Dazu zählen besonders ausgedehnte Orchideenbestände mit über 20 verschiedenen Arten. Über 60 verschiedene, teilweise seltene Vogelarten können beobachtet werden. An den Hängen über Honzrath befindet sich auch ein ehemaliger Kalk-Steinbruch, dessen Kalkschichten als Grundmaterial für den Hausbau genutzt wurden. Auch Schichten aus Buntsandstein, der ebenfalls für den Bau gewonnen wurde, treten in den Tallagen von Honzrath zu Tage. Inzwischen hat sich die Natur den Steinbruch zurück erobert. Seltene Pflanzen und Tiere finden in ihm ein artgerechtes Refugium. Dies und vieles Interessante mehr vermittelt Naturwacht-Ranger Frank Grütz den Teilnehmern einer Exkursion. Veranstalter sind die Naturwacht Saarland und die Naturlandstiftung Saar (NLS).Termin: Freitag, 15. Mai, 17 - 20 Uhr, Treffpunkt: Kirche Honzrath, Teilnahmegebühr: 3 Euro/2 Euro Erwachsene/Kind.Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung. Anmeldung: Telefonnummer (0174) 9 503 521.