| 15:40 Uhr

Übertragung aus der Jugendkirche „eli.ja“
ARD-Fernsehgottesdienst live aus Saarbrücken

Jugendkirche „eli.ja“ in Saarbrücken.
Jugendkirche „eli.ja“ in Saarbrücken. FOTO: Ute Kirch
Saarbrücken . Der ARD-Fernsehgottesdienst zu Allerheiligen kommt in diesem Jahr live aus Saarbrücken. Der katholische Gottesdienst wird am Donnerstag (1. November) von 10.00 bis 11.00 Uhr im Ersten gezeigt. Unter der Überschrift „Dafür stehe ich“ überträgt der Saarländische Rundfunk den Gottesdienst aus der Jugendkirche „eli.ja“ in Saarbrücken. dpa

Gemeinsam mit Jugendpfarrer Christian Heinz stellen die Jugendlichen den jungen Widerstandskämpfer Willi Graf aus Saarbrücken vor. Graf war Mitglied der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ um die Geschwister Scholl und wurde 1943 im Alter von 25 Jahren von den Nazis ermordet. Als gläubiger Christ orientierte er sich an Jesus Christus: Er trat für Wahrheit und Gerechtigkeit ein und solidarisierte sich mit den Verfolgten seiner Zeit.


Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Landesjugendchor Saar unter der Leitung von Kerstin Behnke. Der Chor singt unter anderem die „missa brevis“ des norwegischen Komponisten Knut Nystedt (1915 - 2014). Die Orgel spielt Thomas Kitzig, Leiter der Musikschule Saarbrücken.

Zum ersten Mal wird an diesem Tag auch die neue Glocke in der Kirche ertönen, die an Willi Graf erinnern soll. Sie trägt seinen Namen und wird täglich von 17.00 Uhr bis 17.03 Uhr läuten - so lange dauerte nach Protokoll die Hinrichtung Willi Grafs. Jugendpfarrer Christian Heinz weist darauf hin, dass der Gottesdienst trotz der aktuellen Fernsehübertragung für alle Besucher offen ist.