| 20:23 Uhr

Arbeitslosigkeit deutlich gestiegen

Kreis Saarlouis. Vor allem eher kurzfristig, also im Bezug des Arbeitslosengeldes I, waren deutlich mehr Menschen arbeitslos als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 6,7 Prozent (Vorjahr: 5,4 Prozent). Im Januar haben auch Kündigungen zum Quartalsende und der Ablauf von befristeten Verträgen die Arbeitslosigkeit ansteigen lassen

Kreis Saarlouis. Vor allem eher kurzfristig, also im Bezug des Arbeitslosengeldes I, waren deutlich mehr Menschen arbeitslos als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 6,7 Prozent (Vorjahr: 5,4 Prozent). Im Januar haben auch Kündigungen zum Quartalsende und der Ablauf von befristeten Verträgen die Arbeitslosigkeit ansteigen lassen."Im aktuellen Monat hat die Arbeitslosigkeit deutlich zugenommen und der Anstieg ist der höchste in einem Januar seit drei Jahren. Besonders der Hauptkündigungstermin zum 31. Dezember wirkte sich negativ aus", erläutert Hans-Hartwig Felsch, Leiter der Agentur für Arbeit Saarland, die aktuellen Arbeitsmarktzahlen. 837 Personen haben sich im Januar arbeitslos gemeldet während nur 320 die Arbeitslosigkeit durch Einmündung in eine Erwerbstätigkeit wieder beenden konnten. Mehr Arbeitslosmeldungen als im Dezember erfolgten aus verarbeitendem Gewerbe, Baugewerbe, Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen, Verkehr und Lagerei und der Zeitarbeit. Außerdem haben sich viele Frauen und Männer nach einer Fördermaßnahme beim Jobcenter des Kreises wieder arbeitslos gemeldet.


Männer sind stärker vom Anstieg der Arbeitslosigkeit betroffen als Frauen, weil vor allem in Bereichen Entlassungen erfolgten, in denen überwiegend Männer beschäftigt sind. Im Januar waren 3674 Männer arbeitslos gemeldet, 448 mehr als im Dezember und 729 mehr als vor einem Jahr (+24,8 Prozent). Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist um 196 auf 3145 gestiegen und lag um 566 höher als vor einem Jahr ( plus 21,9 Prozent).

Ebenfalls betroffen vom Anstieg der Arbeitslosigkeit waren die jungen Arbeitslosen unter 25 Jahren. Im Vergleich zum Vormonat hat sich ihre Zahl um 65 auf rund 800 erhöht, das waren 180 oder 29,2 Prozent mehr als im Januar 2012. In der Altersgruppe der 50- bis unter 65-Jährigen waren 2068 Personen arbeitslos gemeldet, 229 mehr als im Vormonat und 393 als vor einem Jahr (+ 23,5 Prozent). 2331 Menschen, knapp 200 mehr als im Dezember, waren länger als ein Jahr ohne Beschäftigung.



Allerdings, darauf weist die Arbeitsagentur hin, sei der Vorjahresvergleich langzeitarbeitsloser Menschen nicht wirklich möglich. Grund seien Daten-Fehler beim Übergang der Betreuung von der gemeinsamen Einrichtung Kreisagentur Saarlouis zum Kreis ("Option") vor einem Jahr.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Arbeitslosenversicherung (SGB III) ist gegenüber dem Vormonat um 406 auf rund 2510 gestiegen (+26,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

Der Arbeitsagentur wurden im vergangenen Monat 353 neue Stellen zur Besetzung gemeldet, nur geringfügig weniger als im Monat davor, allerdings waren das 24,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. red

< Bericht folgt