| 00:00 Uhr

Angeln war bisher der Renner

Regelmäßig beim Püttlinger Ferienprogramm dabei ist die „Modellfluggruppe Saar West“ auf dem Modellflugplatz an der Römerstraße in Püttlingen. Hier ein Foto vom Schnupperkurs während der Sommerferien im Jahr 2000. FOTO: BECKER & BREDEL
Regelmäßig beim Püttlinger Ferienprogramm dabei ist die „Modellfluggruppe Saar West“ auf dem Modellflugplatz an der Römerstraße in Püttlingen. Hier ein Foto vom Schnupperkurs während der Sommerferien im Jahr 2000. FOTO: BECKER & BREDEL
Püttlingen. Modellfliegen, verschiedene Bastel- und Kreativkurse, Ringen oder Naturerlebnistage: Noch gibt es freie Plätze für die zweite Ferienhälfte. Bei den bisherigen Angeboten war unter anderem Angeln ein Renner. hof

Wer hätte gedacht, dass Angeln zur Trendsportart avanciert? Es scheint jedenfalls zum Hit im Sommerferienprogramm der Stadt Püttlingen geworden zu sein.

Der ASV Püttlingen hatte am ersten Samstag in den Ferien zum Schnupperangeln an die Weiher-anlage im Kesselfeld eingeladen. Auf die Theorie folgte dort direkt die Praxis, ködern inbegriffen.

Die Veranstaltung war der "Mega-Renner", erklärte Claudia Balthasar vom Kulturbüro der Stadt Püttlingen. Schon vor Ferienbeginn war das Angel-Angebot ausgebucht. Claudia Baltasar, die die Anmeldungen entgegennimmt, möchte darauf wetten, dass die ersten Anwärter für den nächsten Sommer schon in den Startlöchern stehen.

Gründe dafür gebe es vermutlich viele, meint sie. Schließlich sei der Mensch von Urzeiten her ein Jäger und Sammler. Außerdem sei Angeln entspannend und werde auch von Erwachsenen zunehmend als Freizeitbeschäftigung geschätzt.

Ganz allgemein geht der Trend in diesen Ferien nach draußen. Ob Sandburgenbau oder mittelalterliches Kinderfest auf Burg Bucherbach - überall war der Andrang groß. In verregneten Jahren gab es mehr Anmeldungen für Sachen, die sich drinnen abspielen, also beispielsweise Workshops im Bereich Basteln und Werken.

Keine Regel ohne Ausnahme: Beim Raumschiffbau in der ersten Ferienwoche flogen die Späne. Der Star-Wars-Workshop bei Martin Schweizer in der Werkstatt für kreatives Gestalten in Köllerbach war trotz Sonnenschein ein Renner.

Claudia Balthasar schaute für uns in ihren Listen nach, wo in der zweiten Ferienhälfte noch Plätze frei sind (siehe Infokasten). Eltern können ihre Kinder im Kulturbüro im Püttlinger Rathaus in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und von 13.30 bis 15.30 Uhr anmelden. Zu größeren Freiluftveranstaltungen kann man einfach so hingehen, also beispielsweise auf das Sommerfest an der Edelweißhütte im Jungenwald (Sonntag, 4. August), das Spielfest auf dem Kardinal-Maurer-Platz (Montag, 5. und Dienstag, 6. August) und das Kindermusical im Kulturbahnhof (Sonntag, 4. August).

Auch wer ganz spontan eine Veranstaltung entdeckt, die ihn interessiert, kann sich beim Kulturbüro erkundigen, ob vielleicht noch ein Platz zu haben ist. "Nachfragen lohnt sich immer. Es kann ja auch sein, dass mal jemand abspringt.", sagt Claudia Baltasar.



Zum Thema:

Auf einen BlickFreie Plätze für die zweiten Ferienhälfte: Naturerlebnistag beim Natur- und Vogelschutzverein auf der Ritterstraße, Donnerstag, 1. August, 14 bis 21 Uhr. Kinder ab vier Jahre. 4 Euro inklusiv Stockbrot & Co. Mosaikkugel aus Keramikscherben in der alten Engelfanger Schule in Köllerbach, Freitag, 2. August, zehn bis 13 Uhr. Kinder ab sechs. 8,90 Euro plus Materialkosten. Basteln mit Glitzerperlen in der Buchhandlung Balzert in Püttlingen am Samstag, 3. August, elf bis 13 Uhr. Für Schüler von zehn bis 13 Jahren. Teilnahmegebühr 2.50 Euro. Das Material wird zur Verfügung gestellt. Keramikcollagen aus bunten Scherben, unter Anleitung von Rosemarie Gothier, am 5. August, zehn bis 13 Uhr, in der Alten Engelfanger Schule in Köllerbach. Ab sechs Jahre. 8.90 Euro plus Material. Sandlandschaften in Flaschen platzieren am Dienstag, 6. August, 14 bis 16 Uhr, in der alten Engelfanger Schule. Ab sechs Jahre. Für 5.90 Euro plus Material. Muschelbilder am Freitag, 9. August, 14 bis 16 Uhr. Ab sechs. 5.90 Euro plus Material. Kostenloses Schnuppertraining bei den Ringern in der Kyllbergschule in Köllerbach am Freitag, 9. August, 18.30 bis 20 Uhr. Kinder von sechs bis 12. Spaß in der Natur beim Köllerbacher Naturschutzverein in der Josef-Kimmling-Hütte am Samstag, 10. August, 11 bis 16 Uhr. Fünf bis 12 Jahre. Für 2 Euro Mittagsimbiss inbegriffen. Ferientage auf der Reitanlage in Köllerbach am Dienstag, 13. August und am Donnerstag, 14. August, jeweils von zehn bis 14 Uhr. Ab sechs Jahre. 5 Euro inklusiv Imbiss. Schnupperfliegen mit Modellflugzeugen auf dem Flugplatz an der Römerbrücke, Samstag, 17. August. Sechs bis 13 Jahre. 6 Euro inklusive zwei Getränke und eine Rostwurst. hof