Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:20 Uhr

Amtierende US-Fußball-Meister suchen Gastfamilien

2010 traten die OWU-Kicker gegen die A-Jugend des 1. FC Saarbrücken in Oberkirchen an. Foto: B & K
2010 traten die OWU-Kicker gegen die A-Jugend des 1. FC Saarbrücken in Oberkirchen an. Foto: B & K
Baumholder. Sie sind amtierender US-College-Meister. Und sie kommen diesen Sommer erneut nach Baumholder. Die Rede ist von den Fußballern der Ohio Wesleyan University (OWU) aus Delaware. Deren Trainer führt den Erfolg auf USA-Ebene gerne auf ihre Erfahrungen in Deutschland zurück. Denn zwei Sterne - für zwei Titel - haben die jungen Kicker bisher gesammelt

Baumholder. Sie sind amtierender US-College-Meister. Und sie kommen diesen Sommer erneut nach Baumholder. Die Rede ist von den Fußballern der Ohio Wesleyan University (OWU) aus Delaware. Deren Trainer führt den Erfolg auf USA-Ebene gerne auf ihre Erfahrungen in Deutschland zurück. Denn zwei Sterne - für zwei Titel - haben die jungen Kicker bisher gesammelt. Jedes Mal ging eine Tour nach Baumholder voraus. Vielleicht ist also auch 2014 wieder ein Titel drin.

Denn vom 6. bis 19. August werden die Studenten von Baumholder aus Deutschland bereisen. Zum Pflichtprogramm, das Trainer Jay Martin vorgibt, gehören fixe Punkte wie Neuschwanstein, das Hofbräuhaus, Dachau und die Marke mit den drei Streifen in Herzogenaurach, aber auch Städte wie Trier oder Heidelberg. Das Programm steht noch nicht genau fest, das richtet sich auch nach dem Spielplan der Fußball-Bundesliga. Aber die jungen Amerikaner wollen sich nicht nur Profi-Fußball anschauen; sie wollen auch selbst gegen den Ball treten. Und das machen sie erstaunlich gut. Bei jedem Besuch überraschen sie die skeptischen Fußballfans, die von Amerikanern nicht unbedingt großen Fußball erwarten, mit ihren technischen Fähigkeiten, ihrer Laufbereitschaft und mit ihrer Fitness. Schon jetzt hat der SV Oberkirchen signalisiert, wieder ein Spiel im Weiselbergstadion zu organisieren, wie schon bei den vergangenen beiden Besuchen.

Freundschaften sind entstanden

Untergebracht werden die Besucher aus Ohio bei Gastfamilien. Das ist nicht nur eine Kostenfrage, sondern ausdrücklicher Wunsch des Trainers: "Damit sie die Mentalität des Landes kennenlernen", sagt Jay Martin. Viele Gastfamilien stellen schon von Anfang an - seit 1990 organisiert Bernd Mai aus Baumholder diese Deutschland-Reisen - ihr Bett, ihr Haus und ihre Gastfreundschaft zur Verfügung. Und sie haben Mai signalisiert, auch dieses Jahr wieder dabei zu sein. Auch aus dem Landkreis St. Wendel sind immer öfter Gastfamilien mit von der Partie - aus Oberkirchen, aus Nonnweiler oder aus Namborn. Viele Freundschaften über den großen Teich sind dadurch entstanden, und so mancher Deutscher hat "seinen" Studenten auch schon in Amerika besucht. Um sich besser kennenzulernen, sind bei jedem Besuch auch zwei Familientage eingeplant. Das war bei den vergangenen Reisen ausdrücklicher Wunsch der Gastfamilien und der Studenten. red

Wer Lust hat, einen oder mehrere Studenten aufzunehmen, der kann sich mit Bernd Mai, Telefon (0 67 83) 9 99 92 90, in Verbindung setzen.

Co-Trainer Drew Kaszubski, Jay Martin und Bernd Mai beim Pokalspiel gegen Hannover 96 in Elversberg. Fotos: Mai
Co-Trainer Drew Kaszubski, Jay Martin und Bernd Mai beim Pokalspiel gegen Hannover 96 in Elversberg. Fotos: Mai
2010 trafen Jay Martin (von links) und Bernd Mai Schalke-Manager Horst Heldt beim Spiel in Haltern.
2010 trafen Jay Martin (von links) und Bernd Mai Schalke-Manager Horst Heldt beim Spiel in Haltern.