| 19:12 Uhr

Ambulantes Hospiz schult Sterbe- und Trauer-Begleiter

Völklingen. Das Ambulante Hospiz St. Michael Völklingen startet am 27. April einen neuen Befähigungskurs für Menschen, die interessiert sind, schwerstkranke und sterbende Menschen zu begleiten und auch deren Angehörige und Trauernde zu unterstützen. Der Kurs soll einerseits Orientierungshilfen geben und die erforderlichen Kenntnisse vermitteln, vor allem aber soll er Menschen ermutigen, selbst Sterbebegleiter zu sein im familiären Bereich, im häuslichen Bereich oder in Altenpflegeeinrichtungen. red

Das Ambulante Hospiz St. Michael Völklingen startet am 27. April einen neuen Befähigungskurs für Menschen, die interessiert sind, schwerstkranke und sterbende Menschen zu begleiten und auch deren Angehörige und Trauernde zu unterstützen. Der Kurs soll einerseits Orientierungshilfen geben und die erforderlichen Kenntnisse vermitteln, vor allem aber soll er Menschen ermutigen, selbst Sterbebegleiter zu sein im familiären Bereich, im häuslichen Bereich oder in Altenpflegeeinrichtungen.


Der Kurs umfasst ungefähr 63 Stunden Theorie und ein Praktikum von etwa 16 Stunden. Von den Teilnehmern wird ein Kostenbeitrag von 35 Euro erwartet.

Vorab gibt es einen Informationsabend, der Interessierten Überblick und Orientierung gibt. Dazu lädt das Ambulante Hospiz am Donnerstag, 6. April, 19 Uhr, ein. Ort ist das Altenheim St. Josef in Völklingen, Nordring 4; man trifft sich im Konferenzraum im Untergeschoss.