| 00:00 Uhr

Am Bostalsee soll es künftig auch Beach-Partys geben

Susanne Simon, ihre Patenkinder Lukas und Kai, sowie Brigitte Simon sitzen in den Strandstühlen des neuen Veranstaltungsbereichs und genießen das sonnige Wetter am Bostalsee. Foto: B&K
Susanne Simon, ihre Patenkinder Lukas und Kai, sowie Brigitte Simon sitzen in den Strandstühlen des neuen Veranstaltungsbereichs und genießen das sonnige Wetter am Bostalsee. Foto: B&K FOTO: B&K
Gonnesweiler. Französisches Flair möchte Elmar Roeser von der Firma Proteam am Bostalsee verbreiten. Er ist Betreiber der neuen Veranstaltungsterrasse zwischen Surfschule und Ferienpark, auch vom Gonnesweiler Strandbad aus zu erreichen. him

Crêpes und Flammkuchen sollen dazu beitragen. Aber an den vier weiß-blauen Schwedenhäusern gibt es auch andere Dinge zu kaufen. Eis, Waffeln, Pizza, Gummibärchen. "Ohne Würstchen und Schwenker geht es eben nicht", weiß Roeser.

Er habe rund 60 000 Euro in die Terrasse investiert, die am Freitag eröffnet wurde.

Als er sich im Januar beworben hatte, habe er nicht nur mit der Speisenauswahl überzeugt, sondern auch mit seinem themenbezogenen Veranstaltungskonzept. Essen und Musik sollen dann aufeinander abgestimmt sein. Roeser denkt an einen spanischen, italienischen, mexikanischen Abend, zudem an einen saarländischen oder pfälzischen. Unter dem Motto "Sonnenuntergang am See" will er klassische Musik oder Kuschelrock anbieten. Oder als Beach-Party. Los geht's am Samstag, 10. August, mit einer Beat-Hit-Party.

Und das soll nicht nur auf den Sommer beschränkt sein. Zwar liege da der Schwerpunkt, doch für den Winter kann sich Roeser etwa Glühweinpartys vorstellen. Außerdem organisiere er für Vereine oder Firmen "Rundum-Programme", wie er es nennt - Boule oder Beachvolleyball spielen, dazu Musik und das passende Essen. Dabei fasst er seine Philosophie in wenigen Schlagworten zusammen: "Aktiv sein, Niveau haben, Lifestyle genießen und die Seele baumeln lassen."