| 20:07 Uhr

Also doch: Kallus verlässt Verbandsligist SC Gresaubach

Gresaubach. Daniel Kallus (Foto: SZ), bislang Spielertrainer des Fußball-Verbandsligisten SC Gresaubach, wird in der kommenden Saison nicht mehr die Fußballschuhe für die Grün-Weißen schnüren. Ursprünglich wollte Kallus zwar als Trainer aufhören, dem SCG aber als Spieler weiter zur Verfügung stehen (wir berichteten). Jetzt wird er aber doch nach elf Jahren den Club verlassen

Gresaubach. Daniel Kallus (Foto: SZ), bislang Spielertrainer des Fußball-Verbandsligisten SC Gresaubach, wird in der kommenden Saison nicht mehr die Fußballschuhe für die Grün-Weißen schnüren. Ursprünglich wollte Kallus zwar als Trainer aufhören, dem SCG aber als Spieler weiter zur Verfügung stehen (wir berichteten). Jetzt wird er aber doch nach elf Jahren den Club verlassen. "Dem Verein sind wohl einige Sponsoren abgesprungen und dann hätten einige Sachen, die mit mir vereinbart waren, in der kommenden Saison nicht eingehalten werden können. Dass war ausschlaggebend für meine Entscheidung", sagt der 31-Jährige. Und wo wird Kallus in der nächsten Saison Fußball spielen? "Ich habe einige Angebote. Ich denke, dass ich bis Ende nächster Woche eine Entscheidung fällen werde", so der Mittelfeldspieler. In seinem letzten Spiel für den SCG feierte Kallus noch einmal einen 5:1-Sieg gegen den FC Palatia Limbach. Für den Tabellen-16. ein versöhnlicher Abschluss einer durchwachsenen Saison. "Wir haben richtig gut gespielt und dem Gegner nicht den Hauch einer Chance gelassen", freute sich Kallus. Zwei Mal Michael Rödel, zwei Mal Thomas Bauer und Marko Schmitt trafen für die Grün-Weißen vor 150 Zuschauern im Schottenstadion. Trotz des Sieges bleibt der SCG 16. und muss hoffen, dass Wormatia Worms nicht aus der Regionalliga absteigt. Nur dann qualifiziert sich Gresaubach für die Saarlandliga. Worms rutschte am Samstag durch ein 3:6 bei Borussia Dortmund II zwei Spieltage vor Saisonende wieder auf einen Abstiegsplatz. semDer FSV Hemmersdorf verlor sein letztes Saisonspiel zu Hause gegen den SC Friedrichsthal mit 0:2 (0:1) und beendet die Spielzeit 08/09 als Tabellen-13.