| 20:35 Uhr

Saison-Bilanz
Alexander Kunz zieht mit seinem Theater ins Deutschmühlental

Showkoch Alexander Kunz
Showkoch Alexander Kunz FOTO: Alexander Kunz Theatre
Saarbrücken. (mv) Das Zelt wird abgebaut, die Künstler sind abgereist, die Saison 2017/18 des „Alexander Kunz Theatre“ ist zu Ende. „Wir sind sehr zufrieden“, zieht der Bliesener Sternekoch Bilanz: „Die Show war harmonisch, das Essen ist sehr gut angekommen.“ Auch dieses Mal hätten wieder mehr Gäste die über 70 Vorstellungen in dem mehr als 400 Personen fassenden Spiegelzelt besucht. Der Zuspruch steige Jahr für Jahr permanent. Zudem habe der milde Winter den Organisatoren in die Karten gespielt. Auch habe es bei den Artisten keine größeren Verletzungen gegeben. Von Marko Völke

(mv) Das Zelt wird abgebaut, die Künstler sind abgereist, die Saison 2017/18 des „Alexander Kunz Theatre“ ist zu Ende. „Wir sind sehr zufrieden“, zieht der Bliesener Sternekoch Bilanz: „Die Show war harmonisch, das Essen ist sehr gut angekommen.“ Auch dieses Mal hätten wieder mehr Gäste die über 70 Vorstellungen in dem mehr als 400 Personen fassenden Spiegelzelt besucht. Der Zuspruch steige Jahr für Jahr permanent. Zudem habe der milde Winter den Organisatoren in die Karten gespielt. Auch habe es bei den Artisten keine größeren Verletzungen gegeben.


In diesem Jahr zieht das Spiegelpalais um. Da auf dem bisherigen Standplatz am Römerkastell gebaut wird, steht das „Alexander Kunz Theatre“ ab Mitte November im Deutschmühlental zwischen dem Erlebnisbad „Calypso“ und dem Deutsch-Französischen Garten (DFG) auf einem Wohnmobil-Stellplatz. Dieser biete mehrere Vorteile, steht für Kunz fest. Es geben keine Lärmbelästigung, das Areal sei größer und vor allem könnten die Gäste wie gewohnt kostenlos direkt am Zelt parken. Zudem möchte der Koch den Besuchern dort ein „Rundum-Erlebnis“ bieten, im Umfeld des Zeltes das Gelände mit Licht inszenieren und so das Deutschmühlental „zum Leuchten“ bringen. „Das Programm und das Menü für die neue Session steht schon“, erklärt Kunz. Wie immer will er seine Gäste mit vier Gängen verwöhnen. Und auf der Bühne erwartet sie eine neue Mischung aus Akrobatik, Comedy, Musik und Tanz.