Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:18 Uhr

Akrobatik, Schmiss und Blödeleien

Die Lindensänger sorgten bei der Kappensitzung des KV Furschweiler für gute Party-Stimmung. Foto: B&K
Die Lindensänger sorgten bei der Kappensitzung des KV Furschweiler für gute Party-Stimmung. Foto: B&K
Furschweiler. "Tanzen, lachen, singen - lasst die Gläser klingen, heute wird Rabatz gemacht - wir wünschen viel Spaß zur Fassenacht". Unter diesem Motto startete der Karnevalverein Furschweiler mit seiner ersten Gala-Prunksitzung am Samstagabend in die närrische Zeit Von SZ-Mitarbeiter Oswin Sesterheim

Furschweiler. "Tanzen, lachen, singen - lasst die Gläser klingen, heute wird Rabatz gemacht - wir wünschen viel Spaß zur Fassenacht". Unter diesem Motto startete der Karnevalverein Furschweiler mit seiner ersten Gala-Prunksitzung am Samstagabend in die närrische Zeit. Die frohe Narrenschar war begeistert und stellte mit Beifallstürmen die proppenvolle und bunt geschmückte Narrhalla-Turnhalle auf dem Kopf. Dabei hatten einige Akteure wegen des Grippenvirus den Auftritt absagen müssen. "Wir haben das ignoriert, reagiert und improvisiert", erzählte Sitzungspräsidentin Petra Rauber, die mit viel Witz und Humor durch das Programm führte.So gab Nico Schumann aus Oberkirchen unerwartet sein Debüt in der Furschweiler Bütt.

Er stand kurze Zeit vorher noch auf der heimatlichen Bühne in Oberkirchen. Der 15-Jährige verriet seine Geheimnisse als pubertierender Teenager. "Ich zeige, wie ich meinen Körper trainiere, um den Mädchen zu imponieren. Nico bekam für seine Aushilfe besonders viel Beifall. Die kleine Garde der Acht- bis Zwölfjährigen zeigte zum Auftakt ihr tänzerisches Können. Der Showtanz der Juniorengarde erzählte in bezaubernden Kostümen die Geschichte der blonden Alice, der Königin, des Hutmachers, Hase und den Bewohnern des Wunderlandes. Auch die Funkengarde sprühte vor Temperament, Charme und Grazie während ihrer meisterhaften Vorstellung. Doch keines der Mädchen warf die hübschen Beine so hoch wie das Funkenmariechen Marie Claire Kömen. Die 13-jährige Schülerin kommt aus der Juniorengarde, tanzt weiterhin in der Funkengarde und dem Showballett und hatte jetzt ihren ersten Soloauftritt mit großer Körperbeherrschung, Schmiss und Akrobatik. In der Bütt wurde weiter getratscht und geblödelt. Sherina Cuthbertson und Stefanie Altenhofer plauderten über ihre lustigen Erlebnisse aus dem Ehealltag und Christina Altenhofer, wie man Weinkönigin von Furschweiler wird. Als geplagte Hausfrauen im Wellnesshotel ließen es sich Maria Haßdenteufel und Sabine Haab gut gehen. Zum Beispiel gab eine Ehefrau der anderen den Rat: "Jeden Tag eine Tasse Pril mit Zitronengeschmack zu trinken, das hilft gegen hartnäckiges Fett."

Ein wahrer Augenschmaus war das Männerballett bei ihrem Dirty-Dancing-Tanz. "Time of my Life" stellte eine Form der Verführung dar, wie deutlich zu sehen war. Weiteren Schwung in die Szene brachten die guten alten Schunkelwalzer. Die Furschweiler Lindensänger setzten die Gala der guten Laune mit einer selbst getexteten modernen Variante von "Hänschen klein". Dieser zog aus und lernte Japan, USA, Hawaii und Jamaika kennen, erlebte viel und stellte fest: Bei Mutter ist es doch am besten und kehrte am Ende zu ihr nach Furschweiler zurück.

Weiter trugen die Lindensänger den Karnevalschlager 2013 der Furschweiler Fastnacht, "Ein Genus", vor. Das "Doppel-D" (Dieter Biehl, Detlef Maldener) besang eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die heutige Zeit. Sie texteten zum Beispiel "Fernando" von ABBA auf "Zalando" um. Das Showballett des Vereins landete schließlich auf dem Olymp und zeigte mit Aphrodite, Poseidon, Amor, Hermes, Zeus und Dionysios den Alltag der Götter. Am Ende der Kappensitzung waren sich alle einig: So lebendig kann die Fastnacht sein.

Die zweite Kappensitzung des Furschweiler Karnevalvereins findet am Samstag, 9. Februar, 20.11 Uhr, in der Liebenburghalle in Eisweiler statt.

Auf einen Blick

Die Akteure: Elferrat: Petra Rauber (Moderatorin), Gaby Cuthbertson, Oskar Schmidt, Peter Haßdenteufel, Heinz Born, Kevin Schmidt, Anke Müller-Münster, Ralf Barg, Joshua Harris, Hans Grandke, Nelli Grandke. Minigarde: Celina Möller, Emelie Knapp, Emelie Wittenberg, Franziska Rein, Giulia Michel, Julia Nagel, Katrin Hollinger, Marie Braun, Monique Ballof, Michelle Wilhelm, Zoe Essig. Trainerinnen: Steffi Altenhofer, Michelle Ballof. Teeniegarde: Jana Korn, Marie Witzak, Helen Maldener, Leonie Schäfer, Emiliy Weber, Elena Thome, Melina Biehl, Elena Stoll, Anna-Lena Peter, Louisa Stoll, Kiara Weber, Mara Leonhardt. Trainerin: Aileen Cuthbertson. Juniorengarde: Melissa Braun, Lea Wittenberg, Lena Michel, Selina Haab, Alina Zuschlag, Saskia Maurer, Anna Braun, Sophie Swisshelm, Silvia Keller, Lara Däges. Trainerinnen: Susanne Biehl, Kathrin Alles. Funkengarde: Stefanie Altenhofer, Annika Altenhofer, Michelle Ballof, Anne Bubel, Saskia Bungert, Hannah Maldener, Marie-Claire Kömen, Carolina Klein. Trainerin: Carina Haßdenteufel. Männerballett: Anton Stier, Christian Schaberg, Stefan Schaberg, Sascha Seiler, Piero Spano, Andreas Jentzsch, Michael Abel, Christian Schmidt. Trainerinnen: Maria Haßdenteufel, Vanessa Born. Showtanzgruppe: Kathrin Alles, Celine Bauer, Rebecca Born, Anna-Maria Gansen, Saskia Bungert, Janine Geburzi, Carina Haßdenteufel, Michelle Weber, Hannah Maldener, Marie-Claire Kömen, Jenny Munkes, Britta Rößler, Eva Schwan, Silke Stoll, Laura Wecker, Aline Zuschlag, Carolina Klein. Trainerin: Britta Rößler. Funkenmariechen: Marie-Claire Kömen. Trainerin: Jenny Munkes. Musikus: Jens, Lindensänger: Manfred Weber, Lothar Thiel, Günter Weber, Thomas Haab, Klaus Finteis, Joachim Haßdenteufel, Dirk Scheid, Jörg Stang, Patrick Litz, Dieter Biehl, Gastauftritte Anton Stier, Christiana Altenhofer: Leiter Patrick Litz. Gesangsduo: Detlef Maldener, Dieter Biehl. Büttenredner: Sherina Guthbertson, Stefanie Altenhofer, Maria Haßdenteufel, Sabine Haab, Christina Altenhofer, Christian Gansen, Eva Rauber, Nico Schumann. Bühnenhelfer: Peter Haßdenteufel, Manfred Müller, Tontechniker: Peter Weigerding, Max Weigerding, Jürgen Kollmann. Bühnenbild: Rebecca Born. se