| 21:04 Uhr

Gesundheit
Ärztekammer für Begrenzung von Werbung für Süßes

Saarbrücken. Die Saar-Ärzteschaft unterstützt das Vorhaben von Minister Reinhold Jost (SPD), sich bei der heute in Saarbrücken beginnenden Verbraucherschutzministerkonferenz für mehr Kinderschutz bei der Lebensmittelwerbung einzusetzen.

„Übergewicht und Adipositas bei Kindern entwickeln sich zu einer Epidemie,“ sagt Kammerpräsident Josef Mischo. Übergewicht könne bei Kindern zu Bluthochdruck und Störungen im Fett- und Zucker-Stoffwechsel führen. Damit würden schon in jungen Jahren die Weichen gestellt für schwerwiegende Folgeleiden. „Wir haben es hier mit einer tickenden Zeitbombe zu tun. Dieser Entwicklung müssen wir unbedingt konsequenter entgegenwirken. Und ein Punkt ist die Einschränkung der Werbung von fett- und zuckerreichen Lebensmitteln, besonders bei Kindern und Jugendlichen“, sagt Mischo.