| 21:21 Uhr

ADHS-Syndrom: Infoabend zu Ursachen und Therapien

Malstatt. Der Volksmund spricht meist vom "kleinen Zappel-Philipp", wenn Kinder zu lebhaft sind. Doch oftmals steckt hinter diesem auffälligen Verhalten eine ernst zu nehmende Aufmerksamkeitsstörung mit oder ohne Hyperaktivität. Von diesem sogenannten ADHS-Syndrom sind heutzutage acht Prozent der Schulkinder in Deutschland betroffen

Malstatt. Der Volksmund spricht meist vom "kleinen Zappel-Philipp", wenn Kinder zu lebhaft sind. Doch oftmals steckt hinter diesem auffälligen Verhalten eine ernst zu nehmende Aufmerksamkeitsstörung mit oder ohne Hyperaktivität. Von diesem sogenannten ADHS-Syndrom sind heutzutage acht Prozent der Schulkinder in Deutschland betroffen. Was genau ist ADHS, welche Ursachen hat diese Störung und wie kann man sie behandeln? Wie sehen die Symptome in den verschiedenen Altersstufen aus? Was sollten Eltern und Lehrkräfte im alltäglichen Umgang mit betroffenen Kindern beachten? Antworten auf diese Fragen bietet eine Informationsveranstaltung mit der Psychologin Annette Berger-Eckert am Donnerstag, 7. Mai, um 18 Uhr im Kinder-Bildungszentrum des Diakonischen Werkes an der Saar an der Kirchbergschule Malstatt. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Evangelischen Familienbildungsstätte Saarbrücken. Der Eintritt ist frei. redWeitere Informationen gibt es im Stadtteilbüro Malstatt unter der Telefonnummer (06 81) 94 73 50.