| 20:08 Uhr

Ab Montag ist die Ortsdurchfahrt Kutzhof wieder dicht

Kutzhof. Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Kutzhof gehe nun in die Endphase, schreibt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in einer Presseerklärung. Schon seit geraumer Zeit wird auf der L 265 in Kutzhof die Fahrbahn saniert. Die Erneuerung zahlreicher Rinnenplatten und Straßeneinläufe sei nun weitgehend abgeschlossen

Kutzhof. Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Kutzhof gehe nun in die Endphase, schreibt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in einer Presseerklärung.Schon seit geraumer Zeit wird auf der L 265 in Kutzhof die Fahrbahn saniert. Die Erneuerung zahlreicher Rinnenplatten und Straßeneinläufe sei nun weitgehend abgeschlossen. Bereits in der ersten Augusthälfte war die Ortsdurchfahrt von der Flurstraße bis zum Ortsende in Richtung Berschweiler voll gesperrt. Ab kommenden Montag, 22. Oktober, gibt es nun - voraussichtlich bis 31. Oktober - die nächste Vollsperrung, diesmal ist die Erneuerung der Fahrbahndecke von der Flurstraße bis zum Ortsende in Richtung Lummerschied geplant. Die Vollsperrung sei notwendig wegen der engen Fahrbahn und um die Sicherheit des Verkehrs und ebenso der Bauarbeiter zu gewährleisten.


Die Flur- und die Jakobusstraße sollen jedoch durchgehend befahrbar bleiben. Die seitliche Zufahrt in die Anliegerstraßen könne über Nachbargemeinden erfolgen. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr ist ausgeschildert, sie führt über L 141, L 299, L 266 und L 263 um Kutzhof herum, beziehungsweise über Heusweiler, Mangelhausen, Lummerschied und Wahlschied. Ursprünglich sollten die nun anstehenden Arbeiten Mitte August erledigt werden, doch "mit Rücksicht auf die Belange des öffentlichen Personennahverkehrs und insbesondere der Schüler", so der LfS, hatte man sie in die Herbstferien verlegt und rechnet daher nur mit geringfügigen Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird dennoch empfohlen, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen. Ortskundige werden gebeten, Ausweichrouten zu nutzen.

Der ÖPNV nutzt für die Dauer der Vollsperrung ebenfalls eine Umleitung. Die Fahrbahnerneuerung in Kutzhof kostet etwa 300 000 Eurored