| 20:18 Uhr

677 Kilogramm Nahrungsmittel für den guten Zweck

Die Schülervertretung, Nina Biehler (Dritte von links) und Schülersprecherin Eva Kirsch (Sechste von links) freuen sich über zahlreiche Spenden. Foto: Schule
Die Schülervertretung, Nina Biehler (Dritte von links) und Schülersprecherin Eva Kirsch (Sechste von links) freuen sich über zahlreiche Spenden. Foto: Schule
Schiffweiler. Die Unterstützung der Neunkircher Tafel hatte sich jetzt die Schülervertretung der Gesamt- und Gemeinschaftsschule Schiffweiler auf die Fahnen geschrieben. In enger Zusammenarbeit mit Vertrauenslehrerin Nina Biehler wurde eine Sammelaktion durchgeführt, teilt die Schule mit. Die Schülervertretung zu ihrer Motivation: "In Deutschland mangelt es vielen Menschen an Essen

Schiffweiler. Die Unterstützung der Neunkircher Tafel hatte sich jetzt die Schülervertretung der Gesamt- und Gemeinschaftsschule Schiffweiler auf die Fahnen geschrieben. In enger Zusammenarbeit mit Vertrauenslehrerin Nina Biehler wurde eine Sammelaktion durchgeführt, teilt die Schule mit. Die Schülervertretung zu ihrer Motivation: "In Deutschland mangelt es vielen Menschen an Essen. Wir haben daher überlegt, welchen Beitrag unsere Schule leisten könnte, damit möglichst viele Menschen in Neunkirchen an Weihnachten genug zu essen haben."Nachdem am 10. Dezember der Startschuss gefallen war, hätten viele Schülerinnen und Schüler Nudeln, Reis, Konservendosen, Backmischungen und vieles mehr in der Pause bei Nina Biehler abgegeben, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Alles sei gewogen und das Ergebnis für jede einzelne Klasse notiert worden. Dabei sei im Laufe der Aktion ein Wettbewerb entbrannt, der einige Schüler dazu veranlasst habe, nachmittags Lebensmittelgeschäfte aufzusuchen und um Spenden zu bitten. Am Ende der Sammelaktion hätten die Schüler der Mühlbachschule insgesamt gut 677 Kilogramm für den guten Zweck gesammelt. Die Klasse 7c habe mit etwas mehr als 247 Kilogramm vorne gelegen.


"Natürlich haben wir einen Preis für diesen Wettbewerb ausgelobt", so Schulleiter Frank Brück. "Die Klasse, welche die meisten Lebensmittel gesammelt hat, erhält einen zusätzlichen Wandertag oder eine Film- und Lesenacht in der Schule." Brücks Dank gilt allen, die mitgeholfen haben und "besonders den Vertretern der Neunkircher Tafel für ihr soziales Engagement". red