| 00:00 Uhr

56-Jähriger stirbt an einem Schwächeanfall

Bosen 56-Jähriger stirbt an einem Schwächeanfall Am Schwächeanfall ist ein Saarbrücker im Bosener See-Strandbad gestorben. Wie ein Sprecher des Führungs- und Lagezentrums der Polizei in der Landeshauptstadt am Sonntag mitteilte, hat sich der Zwischenfall am Freitag gegen 14 Uhr zugetragen. him

Trotz Reanimierung war der 56-Jährige nicht zu retten.

Schwarzenbach

Täter zertrümmern Lampe und Fenster


Unbekannte haben auf Schwarzenbachs Gemeindeplatz eine Lampe beschädigt. Nach Polizeiangaben wurde zudem ein Fenster des Ortsvorsteherbüros eingeschlagen. Tatzeit: die Vorwoche.

Hinweise an die Polizei, Tel. (0 68 52) 90 90.

Namborn

Landesbehörde genehmigt Haushalt

Das Kommunalaufsicht hat den Namborner Haushalt mit Investitionskrediten über 923 500 Euro genehmigt. Das teilt Namborns Bürgermeister Theo Staub (SPD) mit.

Marpingen

Auto brennt am Straßenrand



Ein Knall hat Samstagabend Menschen in Marpingens Alsbachstraße aufgeschreckt. Wie die Polizei berichtet, war ein Autoreifen explodiert. Doch das tat er nicht einfach so: Unbekannte hatten ihn angesteckt. Ein Nachbar (45) löschte die Flammen, die den rechten Vorderreifen und Radkasten beschädigt hatten. Er alarmierte darauf den Besitzer (22) des Kia-Seed. Die Ermittler fahnden nach den Tätern, die vor 22.15 Uhr am Werk gewesen waren.

Zeugenhinweise an die Polizei, Tel. (0 68 51) 89 80.

Bierfeld

Übermüdet: Fahrt endet am Baum

Ein Autofahrer hat am Samstag auf der A 1 bei Bierfeld einen schweren Unfall gebaut. Laut Polizei war der 24-Jährige gegen 8.30 Uhr in Richtung Saarbrücken unterwegs. Weil er übermüdet war, geriet er nach rechts ab, rutschte mit seinem Wagen 120 Meter an der Böschung entlang und prallte gegen zwei Bäume. Der Fahrer blieb unverletzt.

Gonnesweiler

Motorradunfall auf dem Parkplatz

Bei einem Rangiermanöver ist ein Motorradfahrer Sonntag verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine Autofahrerin (33) auf dem Bostalsee-Parkplatz bei Gonnesweiler rückwärts, als sich hinter ihr das Opfer näherte. Auch ein Rettungshubschrauber wurde bestellt. Letztlich brachte ein Krankenwagen den Verletzten in die Klinik.