SPD-Landtagsfraktion

SPD: Ombudsmann für Hartz-Bezieher

Saarbrücken. Die SPD-Landtagsfraktion fordert einen Ombudsmann für Sozialberatung für Hartz-IV-Empfänger, analog zum saarländischen Pflegebeauftragten. Nach einem Gespräch mit Vertretern der Saarländischen Armutskonferenz sagte Magnus Jung, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion, in dem Gespräch sei deutlich geworden, dass viele Leistungsbezieher vom bürokratischen Dschungel der Sozialgesetzgebung überfordert seien. Von redmehr

Sprachwissenschaftler Philipp Krämer

Experte: Frankreich-Strategie erlahmt

Saarbrücken. Die Umsetzung der Frankreich-Strategie ist fünf Jahre nach ihrem Start nach Ansicht des Sprachwissenschaftlers Philipp Krämer erlahmt. „Soweit die Frankreich-Strategie in den vergangenen Monaten überhaupt Erwähnung fand, geschah dies praktisch nur im Zusammenhang mit Wirtschafts- und Verkehrspolitik“, so Krämer, der aus Homburg stammt und an der Freien Universität Berlin forscht.   Von Daniel Kirchmehr

Großregion

Land will Personennahverkehr in der Großregion stärken

Saarbrücken. Die saarländische Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) hat sich zum Ausbau des grenzüberschreitenden Öffentlichen Personennahverkehrs bekannt. Als Zentrum der Großregion müsse das Saarland in enger Kooperation mit Frankreich, Luxemburg und Rheinland-Pfalz den ÖPNV über die Landesgrenzen hinaus stärken, sagte sie nach den Beratungen einer Arbeitsgruppe zum Verkehrsentwicklungsplan ÖPNV, der kurz vor dem Abschluss steht. mehr

Nach Festnahme in Saarlouis

IS-Verdächtiger weist Vorwurf vor Gericht zurück

Koblenz/Saarlouis. Ein junger Syrer, der im April 2018 in Saarlouis wegen Terrorverdachts festgenommen wurde, hat zu Beginn des Prozesses den Vorwurf zurückgewiesen, vor seiner Flucht nach Deutschland für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gekämpft zu haben. „Ich habe mich an keinem Kampf beteiligt“, sagte der 27-Jährige gestern vor dem Oberlandesgericht Koblenz laut einem Dolmetscher. „Das ist absurd.“ Er sei von einem Zeugen aus seinem Heimatdorf, der inzwischen ebenfalls in Deutschland lebt, denunziert worden: „Das ist ein Lügner.“ Der Angeklagte ergänzte, er habe mit dem Zeugen einst in Syrien Streit um Felder und dann in Deutschland um 50 Euro gehabt. Von Deutsche Presse-Agentur GmbH dpamehr