1. Saarland

Saarland startet Impfkampagne gegen Grippe

Krankenkassen übernehmen Kosten : Saarland startet Impfkampagne gegen Grippe

Mit einer landesweiten Kampagne will das Saarland in der Bevölkerung die Impfquote gegen Grippe erhöhen.

Damit soll verhindert werden, dass es zu einer Influenza-Welle mit knapp 1600 Fällen wie Anfang des Jahres kommt. „In Gesprächen mit Ärzte- und Krankenhausverbänden hat sich herausgestellt, dass wir nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sind“, sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am Dienstag in Saarbrücken.

Im Vergleich zu den Vorjahren sei in der vorangegangenen Grippesaison eine um das Vierfache höhere Influenza-Aktivität feststellbar gewesen. „Eigentlich hätte sich jedes Krankenhaus abmelden müssen, weil es keine neuen Patienten mehr aufnehmen konnte“, meinte Bachmann.

Die Ministerin rief dazu auf, nicht nur Risikogruppen wie Mitarbeiter im Gesundheitswesen oder ältere Menschen sollten sich impfen lassen, sondern alle Menschen. Die Kosten übernähmen die Krankenkassen.

Prävention ist auch eines der Ziele beim „Gesundheitspreis des Saarlandes“, der nun zum zweiten Mal an Vereine, Verbände, Unternehmen, Gesundheitsämter, Kindergärten, Schulen, Kommunen oder Senioreneinrichtungen verliehen werden soll. Sie können vom 1. November bis 15. Januar 2019 ihre Projekte in den Kategorien „Gesund aufwachsen“, „Gesund leben und arbeiten“ sowie „Gesund alt werden“ einreichen. Ein vierter Preis will innovative Projekte mit Bezug zur Digitalisierung auszeichnen. Insgesamt winken Preisgelder in Höhe von 12 000 Euro.