SZ-Umfrage Saarländische Autofahrer enttäuscht über Wegfall des Tankrabatts

Saarbrücken · Der 1. September ist der Tag des Preissturzes – zumindest an Frankreichs Tankstellen, an denen ein staatlicher Tankrabatt gelten wird, der am selben Tag in Deutschland wegfällt. Wir haben Autofahrer gefragt, wie sie sich dann verhalten wollen.

Saarland: Autofahrer enttäuscht über Wegfall des Tankrabatts​
Foto: dpa/Oliver Berg

Markus Paul (64) sagt dazu: „Ich gehe schon immer in Luxemburg tanken, trotz des Tankrabattes in Deutschland. Ab und zu tanke ich auch in Deutschland, aber eher selten.“ Einkaufen geht der Saarbrücker meistens in Frankreich. „Lebensmittel und vor allem Wasser, kaufe ich immer dort, weil sich dann keine Pfandflaschen bei mir zuhause ansammeln“, sagt der Angestellte der Deutschen Bahn. „Es ist schlimm für uns, dass der Tankrabatt wegfällt, aber die Regierung braucht wohl wieder Geld“, fügt er noch hinzu.