1. Saarland

Saarländische Wehrleute erhalten Leistungsabzeichen in Bronze

Saarländische Wehrleute erhalten Leistungsabzeichen in Bronze

Hoppstädten-Weiersbach/Nohfelden. Am Samstag fand in Hoppstädten-Weiersbach die Abnahme des Rheinland-Pfälzischen Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze statt. Hierbei gingen insgesamt drei Gruppen an den Start, zwei der Feuerwehr Nohfelden und eine der Feuerwehr Hoppstädten-Weiersbach

Hoppstädten-Weiersbach/Nohfelden. Am Samstag fand in Hoppstädten-Weiersbach die Abnahme des Rheinland-Pfälzischen Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze statt. Hierbei gingen insgesamt drei Gruppen an den Start, zwei der Feuerwehr Nohfelden und eine der Feuerwehr Hoppstädten-Weiersbach. Bei fünf Übungsteilen mussten die Gruppen innerhalb einer vorgegebenen Zeit ihr Können unter Beweis stellen. Als Erstes musste innerhalb von 5:30 Minuten ein Löschangriff mit drei C-Rohren aufgebaut werden. Als Wasserentnahmestelle diente ein Unterflurhydrant. Die Übung war beendet, wenn jeder Trupp die für ihn vorgesehene Zielklappe umgespritzt hatte. Bei der nächsten Station war eine Saugleitung zur Wasserentnahme aus einem Fluss innerhalb einer vorgegebenen Zeit von zwei Minuten aufzubauen. Weiter ging es bei den Stationen drei bis fünf mit dem Auffinden einer bewusstlosen Person, die in die stabile Seitenlage gebracht werden musste, bei einer Erste-Hilfe-Übung, dem Knüpfen von vier Knoten und dem schriftlichen Beantworten von Fragen. Alle Übungsteile wurden von den Teilnehmern bravourös gelöst, sodass Verbandsgemeindewehrleiter Bernhard Schneider am Ende jedem das Rheinland-Pfälzische Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze verleihen konnte. Er freute sich, dass durch die Beteiligung der Gäste aus dem Saarland die Abnahme ermöglicht wurde, denn der Termin musste aufgrund der geringen Teilnehmermeldungen bereits mehrfach verschoben werden. Den Gruppen Nohfelden eins und zwei gehörten an: Daniel Gisch, Matthias Gisch, Peter Rollinger, Sascha Schröder und Marc-Andre Stuber (alle Löschbezirk Nohfelden), Thorsten Gregorowius, Stefan Lorscheider, Jens Schwarz, Alexander Wilhelm und Jochen Wilhelm (alle Löschbezirk Bosen-Eckelhausen), Dennis Müller und Alexander Röder (beide Löschbezirk Eisen). red