Saarländische Sternsinger beim Bundespräsidenten

Bistum Trier : Saarländische Sternsinger beim Bundespräsidenten

Königlicher Besuch im Schloss Bellevue: 40 Kinder aus dem Bistum Trier werden am 6. Januar Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender in Berlin den traditionellen Segen der Sternsinger bringen.

Die Kinder und Jugendlichen kommen aus den Pfarreien St. Antonius in Saarhölzbach und dem Pestalozzi-Haus in Neunkirchen. Zudem werden Kinder aus den Pfarreien St. Hildegard in Emmelshausen (bei Koblenz) und St. Johannes in Sirzenich (bei Trier) die Gruppe dabei sein.

Die Sternsinger werden morgens den Segen an das große Portal schreiben und sind anschließend ins Schloss Bellevue eingeladen, wie das Bistum Trier mitteilte. Bei einem Vortreffen vor kurzem übten die Kinder gemeinsam mit dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ aus Aachen bereits Ablauf und Protokoll in der Bundeshauptstadt.

Die Kinder hatten sich beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Trier mit einem Video beworben. Der Vorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend in Trier, Rainer Schulz, zeigte sich begeistert von den Filmen. „Die Kinder waren sehr kreativ und haben klar gemacht, warum sie für das Sternsingen brennen“, sagte er einer Mitteilung zufolge. Die Kinder aus dem Bistum Trier reisen stellvertretend für bundesweit mehr als 300 000 Sternsinger nach Berlin.

Mehr von Saarbrücker Zeitung