1. Saarland

Saarländerin bei TV-Show „The Voice Kids“

TV-Musikshow : Saarländerin bei TV-Show „The Voice Kids“

Die 13-jährige Kimberly aus Losheim träumt von einer Musiker-Karriere. Und die Voraussetzungen sind gut – nach ihrem Start bei „The Voice Kids“ im TV.

Auf dem Spielfeld ist Kimberly Bollinger aus Losheim am See harte Kämpfe gewohnt. Die 13-Jährige kickt nämlich in der Jungs-Mannschaft des SV Wahlen-Niederlosheim. An diesem Sonntag, 20.15 Uhr, wartet nun auf Sat1 ein hartes „Battle“, wie die Gesangs-Duelle in der TV-Show „The Voice Kids“ genannt werden, auf sie. Während andere Talente nur gegen einen anderen Teilnehmer antreten müssen, trifft die Saarländerin gleich auf drei Mitstreiterinnen: Zusammen mit Greta sowie den Schwestern Mimi und Josefin singt sie den Song „Sign Of The Times“ von Harry Styles.

Wie das bereits aufgezeichnete Battle ausgeht, darf  Kimberly zwar noch nicht verraten, aber für sie steht fest: Der Auftritt sei eine Herausforderung gewesen, da sie einige der stärksten Talente in ihrer Gruppe hatte. Dennoch sagt sie: „Ich war sehr zufrieden mit meinem Auftritt.“ Auf der „The Voice Kids“-Homepage ist zu lesen, dass die vier Jugendlichen die Coaches und das Publikum so sehr begeistern, dass sogar eine Zugabe verlangt wird.

Bei ihrem ersten „The Voice Kids“-Auftritt überzeugte Kimberly die Jungs von The Boss Hoss mit dem Song „Wer wir geworden sind“. Die beiden Musiker holten sie in ihr Team. Sie seien auch ihre Lieblings-Coaches gewesen, sagt sie. Seit der Ausstrahlung werde sie immer wieder in der Schule und manchmal auch auf der Straße angesprochen und gelobt. „Singen war schon immer mein Traum“, verrät Kimberly. Dabei war es gar nicht sie selbst, sondern ihre Mama Ramona und ihr Stiefpapa Erik, die sie für die Talente-Show angemeldet haben: „Eigentlich wollte ich ja schon immer mitmachen. Aber sie sind mir zuvor gekommen“, erzählt sie lächelnd.

Egal, ob es die Achtklässlerin am Sonntag in die nächste Runde – die so genannten „Sing-Offs“ – schafft, sie ist bereits jetzt mehr als zufrieden: „Das Schönste ist für mich, dass ich überhaupt dabei sein kann und die ganzen Coaches treffen konnte.“ Zumal sie einen Preis schon gewonnen und eingelöst hat: Eine Reise mit den anderen Teilnehmern ins Disneyland Paris: „Ich war das erste Mal dort“, freut sie sich und ergänzt: „Wir haben richtig viel erlebt.“ Mit einigen anderen Talenten hat sie zudem Freundschaften geschlossen.

Vom Blumenmarkt am 4. Mai und dem Tierparkfest am 11. Mai in Merzig bis zum Linsenfest im September in ihrer Heimat – in den kommenden Wochen und Monaten hat Kimberly schon einige Auftritte mit der „Modern Music School“, die sie besucht, in ihrem Terminkalender stehen.  Auch mit ihrer Schulband von der Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule in Losheim am See steht sie regelmäßig auf der Bühne. „Ich wünsche mir, dass ich entdeckt werde und auch weiterhin groß Musik machen darf“, sagt sie. Kimberly möchte später eine Karriere im Showgeschäft  starten und sogar Musik studieren. Doch dafür brauche sie die Schule, auf die sie sich nach ihrem Mitwirken bei „The Voice Kids“ erst wieder konzentrieren will.