1. Saarland

Saarländer schneiden gut ab

Saarländer schneiden gut ab

St. Wendel. "Ich denke, es ist optimal verlaufen. Organisatorisch gab es keine Probleme: Die angesetzten Spielzeiten konnten bis auf wenige kleinere Verschiebungen alle eingehalten werden", freut sich Klaus Langendörfer, Chef-Organisator des 20. Saar-Faschingscup des TC Blau-Weiß St. Wendel, über den reibungslosen Turnier-Ablauf

St. Wendel. "Ich denke, es ist optimal verlaufen. Organisatorisch gab es keine Probleme: Die angesetzten Spielzeiten konnten bis auf wenige kleinere Verschiebungen alle eingehalten werden", freut sich Klaus Langendörfer, Chef-Organisator des 20. Saar-Faschingscup des TC Blau-Weiß St. Wendel, über den reibungslosen Turnier-Ablauf. Drei Tage lang spielten 120 Nachwuchs-Tennisspieler aus ganz Deutschland sowie halb Europa in acht Altersklassen auf den fünf Hallenplätzen des TC ihre jeweils Besten aus. Die Finalspiele des dreitägigen Nachwuchsturniers, das zur Future-Challenge-Tour des Tennis-Ausstatters Wilson gehört, wurden am Rosenmontag ausgetragen. Doch nicht nur die gelungene Organisation barg für Langendörfer Grund zur Freude: "Für mich als Vater eines teilnehmenden Sohnes ist natürlich das Abschneiden von Patrick einer der Höhepunkte." Nachdem Lokalmatador Patrick Langendörfer vom TC St. Wendel verhalten in das Turnier gestartet war (6:2, 4:6, 7:6 gegen Phillip Nakov, TC Mutterstadt), gelang ihm am Sonntagabend der große Wurf: Er traf auf die Nummer vier der Setzliste, Denny Schwarz vom TC Blau-Weiß Beckingen. Schwarz ist aktuell in der Leistungsklasse 2 (Nummer 885 der Aktiven in Deutschland) und einer der saarländischen Top-Spieler. In einem spannenden Match gelang es Langendörfer in drei hart umkämpften Sätzen (7:5, 4:6, 6:4) Schwarz zu schlagen. "Ein Match, das sicherlich im Hinblick auf Spielniveau und Dramatik hoch anzusiedlen war. Die Zuschauer waren begeistert", schwärmte Klaus Langendörfer vom Sieg seines Sohnes, mit dem dieser den Halbfinal-Einzug klar machte.Hier unterlag Patrick am Montag allerdings in drei Sätzen (3:6, 7:5, 2:6) der aktuellen Nummer 330 der deutschen Herrenrangliste, dem an Nummer eins gesetzten Ruben Weber vom BASF TC Ludwigshafen. "Die Kraft reichte im dritten Satz nach der gerade halbwegs überstanden Erkältung noch nicht", sagt Langendörfer zum Aus seines Sohnes in der Vorschlussrunde. Doch auch Weber hatte in diesem Spiel Körner liegen lassen müssen - was sich spätestens beim Finale bemerkbar machte. Hier unterlag Weber in zwei Sätzen dem ungesetzten Robin Marchione vom TC RW Kaiserslautern (2:6, 6:7). Souverän war der Sieg der zehnjährigen Bulgarien Elisabeth Danailova, die für den TC Merzig startet, aber in der Altersklasse U12 antrat. "Man muss wissen, dass sie eine Profi-Karriere anstrebt und praktisch nur noch für das Tennis lebt", berichtet Langendörfer. Insgesamt haben die Saarländer beim 20. Saar-Faschingscup gut abgeschnitten: Beispielsweise landete Christian Drescher (TC Bous), eigentlich spielberechtigt für die U14, in der U16 auf dem dritten Platz. Samuel Speicher, ebenfalls TC Bous, scheiterte in der gleichen Altersklasse erst im Endspiel an Christopher Weis vom TC Kenn. In der weiblichen U 16 schlug sich Viktoria Heckmann prächtig: Die Nachwuchsspielerin des TC St. Wendel landete auf dem dritten Platz.In der Altersklasse U10 gab es eine Neuauflage des letztjährigen Saarlandmeisterschafts-Finales: Moritz Pfaff vom TC Ottweiler setzte sich im Endspiel gegen Patrick Miksovsky von der SG Marpingen/Alsweiler durch. Auch in der U12 kam es zu einem saarländischen Vergleich: Hier standen sich im Endspiel Henrik Albrecht (TC Homburg) und Patrick Reichert (TC Merzig) gegenüber. Der Homburger konnte das Match für sich entscheidenwww.tennis-st-wendel.de "Ich denke, es ist optimal verlaufen."Turnier-Organisator Klaus Langendörfer

Auf einen BlickDie Endspiele des 20. Saar-Faschingscups des TC St. Wendel am vergangenen Wochenende Nachwuchs U 21: 1. Robin Marchione (TC RW Kaiserslautern), 2. Ruben Weber (BASF TC Ludwigshafen), 3: Patrick Langendörfer (TC Blau-Weiß St. Wendel).Junioren, U16: 1. Christopher Weis (TC Kenn), 2. Samuel Speicher (TC SW Bous). U14: 1. Linus Sanchez-Bilfinger (TC Mutterstadt), 2. Julian Müller (TC SW Merzig). U12: 1. Henrik Albrecht (TC BW Homburg), 2. Patrick Reichert (TC SW Merzig). U10: 1. Moritz Pfaff (TC BW Ottweiler), 2. Patrick Miksovsky (SG Marpingen/Alsweiler).Juniorinnen, U16: 1. Lena Dimmer (TC Kenn), 2. Sarah Rieckmann (TC Waldbronn). U14: 1. Christina Weis (TC Kenn), 2. Jessica Weil (TC RW Neustadt). U12: 1. Elisabet Danailova (TC SW Merzig), 2. Svenja Halkenhäser (TC Ludwigshafen-Oppau). tog