1. Saarland

Saarbrücker Schülerin gewinnt bundesweiten Sprachen-Wettbewerb

Saarbrücker Schülerin gewinnt bundesweiten Sprachen-Wettbewerb

Eine 16 Jahre alte Schülerin aus Saarbrücken hat den diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen gewonnen. Die Elftklässlerin vom Gymnasium am Rotenbühl teilt sich den Sieg mit einem Schüler aus Nürnberg, wie das Talentförderzentrum Bildung & Begabung von Bund und Ländern gestern nach dem Finale des Wettbewerbs in Magdeburg mitteilte. Jana Ludwig sei bei ihren Tests in Englisch, Französisch und Latein "sowas von überzeugend" gewesen, sagte der Leiter des Bundeswettbewerbs, Bernhard Sicking.

Jana Ludwig sagte, sie habe ihre Sprachkenntnisse vor allem in der Schule erworben. Nur in der siebten Klasse sei sie einmal auf Klassenfahrt in England gewesen und außerdem ein paar Mal in Frankreich im Urlaub. Die schwierigste Aufgabe? "Im runden Gespräch zwischen den verschiedenen Sprachen umzuschalten und auch die Beiträge von anderen Teilnehmern direkt zu übersetzen", sagte die 16-Jährige.

Für den Bundeswettbewerb hatten sich in der Oberstufenkategorie 850 Schüler angemeldet. Im Finale seien die letzten 45 Teilnehmer in Magdeburg "durch die Mangel gedreht" worden, sagte Sicking. Zu den Aufgaben gehörten Diskussionen im Team, Einzelgespräche und das Erstellen eines Videos über die Stadt. Die Sieger werden in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Zugelassen waren 15 Sprachen, darunter auch Latein und Altgriechisch .