Saarbrücker Flughafen hat ungewisse Zukunft

Zu teuer, zu ungewiss : Düstere Aussichten für Saar-Flughafen

Selbst wenn es tatsächlich gelingt, bis 2024 nicht mehr auf Betriebsbeihilfen angewiesen zu sein, sieht es langfristig düster aus für den Saarbrücker Flughafen.

Größeres Wachstum ist weder im Linien- noch im Ferienverkehr zu erwarten. Und selbst wenn die Luxair doch weiter nach Berlin fliegen sollte, sind die Flugpreise dorthin für viele Menschen deutlich zu teuer. Diese Entwicklung kommt nicht von ungefähr.

Es spricht vieles dafür, dass in einigen Jahren der Luxemburger Flughafen mit heute schon 86 Flugzielen übrig bleibt. Er bietet hohen Komfort und ist auch vom Saarland aus gut erreichbar. Außerdem wird er noch deutlich ausgebaut. Alle Zeichen stehen dort auf weiteres Wachstum. Für den Wirtschaftsstandort Saarland wäre dies eine Katastrophe.

Mehr von Saarbrücker Zeitung