1. Saarland
  2. Saarbrücken

Zwei Mal Fahrerflucht nach Mehrfach-Unfall auf Autobahn bei Völklingen

Zwei Mal Fahrerflucht nach Mehrfach-Unfall : Drei Autos krachen auf der A 620 in die Leitplanke

Überholmanöver löst nachfolgende Karambolagen aus.

Vier Fahrzeuge waren in einen Unfall verwickelt, zu dem es am Montagmorgen im Bereich des Völklinger Stadtteils Wehrden auf der Autobahn 620 gekommen war. Zwei Beteiligte flüchteten, berichtet die Polizei.

In Höhe der Anschlussstelle Wadgassen, Fahrtrichtung Saarlouis, hatte ein unbekannter Autofahrer beim Überholen einen gelben Opel Corsa übersehen. Als dessen 40-jähriger Fahrer ausweichen wollte, stieß er gegen die Mittelleitplanke, dann drehte sich der Kleinwagern des Saarlouisers mehrfach, rammte dabei auch mehrere Male erneut die Leitplanke und kam schließlich gegen die Fahrtrichtung auf der linken Spur zum Stillstand. Die Fahrer zweier nachfolgenden Autos – ein weißer Pkw und ein schwarzer Peugeot 308 einer 53-Jährigen aus Ensdorf – waren zur Vollbremsung gezwungen und kollidierten dabei ihrerseits mit der Mittelschutzplanke. Durch den Aufprall wurde der Peugeot zudem gegen den gelben Opel Corsa geschleudert und kam auch entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Sowohl der Unfallverursacher als auch der Fahrer des weißen Pkw entfernten sich unerlaubt von der Unfallstelle. Verletzt wurde niemand.

An dem Opel Corsa und dem Peugeot 308 entstand jeweils Totalschaden. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Völklingen, Tel. (0 68 98) 20 20.