Frauen lernen zurückzuschlagen: Zontaclub unterstützt den Saarbrücker Frauennotruf

Frauen lernen zurückzuschlagen : Zontaclub unterstützt den Saarbrücker Frauennotruf

Der Zontaclub unterstützte jetzt erneut den Frauennotruf Saarland. Die Zonta-Vorsitzende Brigitte Erbslöh-Möller überreichte in der Beratungsstelle des Notrufs einen Scheck über 500 Euro an die Notruf-Mitarbeiterin Antonia Schneider-Kerle. Das teilte der Notruf mit.

Für das Geld bietet der Notruf im nächsten Halbjahr einen Wendo-Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Frauen mit geringem Einkommen an. Der Notruf erklärt: Wendo heißt übersetzt „Weg der Frauen“. Unter anderem geht es darum, die eigene Kraft zu spüren, Grenzverletzungen zu erkennen und darauf reagieren zu können und Selbstverteidigungstechniken zu erlernen. Frauen und Mädchen sind im Alltag sehr oft mit Grenzverletzungen konfrontiert. Das geht von der „ganz normalen“ Anmache auf der Straße, über Demütigungen bis hin zu sexuellen Übergriffen und massiver körperlicher Gewalt. Solche Übergriffe frühzeitig wahrzunehmen, Handlungsmöglichkeiten zu erlernen und aktiv für den eigenen Schutz zu sorgen ist Ziel von Wendo.

Zonta International ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich zum Dienst am Menschen verpflichtet haben. Vorrang hat das Ziel, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Bereich zu verbessern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung