Wissen : Winter-Vortragsreihe im Zoo startet am 18. Oktober

Wissen : Winter-Vortragsreihe im Zoo startet am 18. Oktober

Am Mittwoch, 18. Oktober, 19.30 Uhr, beginnt im Forscherhaus des Zoos eine neue Vortragsreihe. Die meisten Referenten werden sich mit der Natur und dem Naturschutz in der näheren Umgebung befassen. Das kündigt der Zoo an.

Im ersten Vortrag mit dem Titel „Warum man den Wald nutzen sollte“ verdeutlicht Hubertus Lehnhausen, wie der Wald an einer nachhaltigen Lebensweise mitwirkt. Die Grenzen der Holznutzung werden ebenso aufgezeigt wie ihr Vorteil für die Gesellschaft.

Am Mittwoch, 15. November, zeigt Matthias Reimann vom „Netzwerk Blühende Landschaften“, warum Bienen, Hummeln und Schmetterlinge unersetzlich sind. Am Mittwoch, 10. Januar, erzählt Ralf Kohl, Biologe und passionierter Naturfotograf, unter dem Titel „Steppe, Wüste und viel mehr“ von seinen Reisen in die Innere Mongolei.

Naturfotograf Marko König berichtet am Freitag, 26. Januar, über Wald und Flur vor der Haustür und die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse. Der Wildbiologe Heiko Müller-Stieß spricht am Mittwoch, 21. Februar, über den Luchs in Deutschland, seine Chancen und Bestandsentwicklung.

Die Vorträge sind im Forscherhaus des Zoos. Der Weg dorthin ist vom Seiteneingang an der Breslauer Straße aus beleuchtet (etwa 100 Meter rechts des Haupteinganges). Der Eintritt beträgt jeweils fünf Euro. Alle Vorträge beginnen um 19.30 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung