| 20:29 Uhr

Stiftung Demokratie lädt zu Vortrag ein
Willy Brandts Sohn spricht über seinen Vater

Saarbrücken. Die Stiftung Demokratie Saarland lädt für den morgigen Dienstag zu einem Vortrag ein.

Die Stiftung Demokratie Saarland lädt zu dem Vortrag „Versuch über den Politiker und Privatmann Willy Brandt. Mit anderen Augen“ ein. Dieser findet am morgigen Dienstag um 18 Uhr in der Politischen Akademie der Stiftung in der Europaallee 18 in Saarbrücken statt. Referent ist Peter Brandt. Willy Brandts ältester Sohn erinnert sich an seinen Vater als Politiker und Privatmann, der in den 1980er-Jahren eine der umstrittensten Persönlichkeiten in Deutschland war. Und er beschreibt das „liebevolle, aber nicht ganz einfache Verhältnis zweier sperriger Menschen“, teilt die Stiftung mit. Peter Brandt verbinde die familieninterne Sicht mit dem analytischen Blick des Historikers.



Peter Brandt studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. 1973 erfolgte die Promotion, 1988 die Habilitation. Von 1989 bis 2014 war er Professor für neuere deutsche und europäische Geschichte an der Fernuniversität in Hagen, wo er seit 2003 Direktor des interdisziplinären Dimitris-Tsatsos-Instituts für europäische Verfassungswissenschaften ist. Er begleitet diverse Ehrenämter, unter anderem ist Peter Brandt im Vorstand der Friedrich-Ebert-Stiftung und Mitglied der Deutsch-Russischen Historikerkommission. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

www.stiftung-demokratie-

saarland.de