Mai-Programm: Werkhof Nauwieser 19 legt Mai-Programm vor

Mai-Programm : Werkhof Nauwieser 19 legt Mai-Programm vor

Im Mai wird im Kultur- und Werkhof Nauwieser 19 viel los sein. Der Spieleabend ist am Freitag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr da für Freunde von Doppelkopf, Canasta und Rommee.

Das Erzählcafé führt wieder am Montag, 7. Mai, 15 Uhr, alle zusammen, die sich mit anderen gern an die Vergangenheit des Viertels erinnern. Es gibt Kaffee und Kuchen.

Singen nur zum Spaß heißt es am Dienstag, 8. Mai, 19 Uhr. Ingrid Kraus und Werner Michely begleiten die Sänger bei Frühlingsliedern, Folksongs, Schlagern und Chansons auf dem Akkordeon. Jeder kann mitsingen oder -musizieren.

Handarbeitsfans sind am Mittwoch, 9. Mai, von 16 bis 19 Uhr in der Nauwieser 19 versammelt. Dann heißt es Nähen mit und ohne Maschine, Stricken, Häkeln, Stopfen, Knöpfe annähen oder Bügeln. Denn ob kreative oder langweilige Handarbeit: Beides mache in Gesellschaft mehr Spaß, heißt es in der Einladung. Nähmaschinen, Bügeleisen und andere Handarbeitsgeräte stehen zur Verfügung. Wer etwas angefangen hat, bringe es einfach mit.

Der nächste Spieleabend mit Doppelkopf, Rommee und Canasta ist am Samstag, 12. Mai, 19.30 Uhr im Hintergebäude, erste Etage.

Schon mal Menschen gezeichnet? Wer sich darin versuchen möchte, komme am Montag, 14. Mai, 19 Uhr zum figürlichen Zeichnen. Jeder sollte aber seine Utensilien mitbringen. Wichtig: Das ist kein Zeichenkurs.

Weiter geht’s am Freitag, 18. Mai, 19.30 Uhr, mit dem nächsten Doppelkopf-, Canasta-, Rommeeabend.

Am Samstag, 19. Mai, 10 bis 18 Uhr, gibt es wieder einen Nachbarschaftsflohmarkt auf dem Max-Ophüls-Platz und die Hofflohmärkte im Nauwieser Viertel.

Es folgen ein weiterer Handarbeitstreff am Mittwoch, 23. Mai, 16 bis 19 Uhr, und am Samstag, 26. Mai, 19.30 Uhr der nächste Kartenspiele-Abend. Am Sonntag, 27.Mai, von 15 bis 18 Uhr ist ein Nachmittag für Jung und Alt mit Brett- und Kartenspielen. Jeder kann seine Favoriten mitbringen. Die Hobbyzeichner kommen am Montag, 28. Mai, 19 Uhr zum nächsten Treffen in die Nauwieser Straße 19. Bitte Utensilien mitbringen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Bewerbung um einen Standplatz beim Nachbarschaftsflohmarkt an info@nauwieser19.de. Anmeldungen für die Hofflohmärkte bitte an kontakt@initiative-nauwieser-viertel.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung