1. Saarland
  2. Saarbrücken

Weihnachtsmarkt im Nauwieser Viertel in Saarbrücken geplant – Standbetreiber gesucht

Nach Lockerung der Corona-Vorschriften : Nauwieser Viertel in Saarbrücken will Weihnachtsmarkt ausrichten

Mehrmals ist das Nauwieser Fest in den letzten Jahren ausgefallen. Jetzt, wo die Corona-Verordnungen gelockert wurden, planen die Organisatoren einen eigenen Weihnachtsmarkt als Ersatz – und suchen noch Unterstützung.

Das beliebte Nauwieser Fest in Saarbrücken schien in den letzten Jahren verflucht: In vier Jahren musste es dreimal ausfallen. Erst starb Hauptorganisator Andreas Porgen und hinterließ eine nicht zu füllende Lücke, sodass 2018 kein Fest stattfand. 2019 dann die Neuauflage mit gut 25 000 Besuchern in drei Tagen – das Fest schien gerettet. Doch schon 2020 musste es erneut ausfallen. Der Grund: eine große Dauerbaustelle mitten im Viertel. Und dieses Jahr schließlich der erwartbare Pandemie-Ausfall, der viele große Veranstaltungen betraf.

Aber dennoch: Es regt sich was im Viertel! Die Organisatoren des Nauwieser Fests wollen die Lockerungen der Corona-Verordnungen für Veranstaltungen im Freien im Saarland nutzen, um einen Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen. Das haben sie am Donnerstag in einem Post auf der Facebook-Seite des Nauwieser Fests bekannt gegeben.

„Lange war es Corona-bedingt ruhig im Viertel (naja, außer Freitags und Samstags halt …)“, heißt es da mit Blick auf die Eskalationen der letzten Wochenenden. Aber nun steht fest: „Da wir jetzt wieder mit mehr Sicherheit planen können, kam uns die Idee, einen Weihnachtsmarkt auf dem Max-Ophüls-Platz und Umgebung zu machen“.

Der Markt soll vom 3. bis zum 12. Dezember stattfinden. Die Planung ist etwas kurzfristig, war aber natürlich wegen der erst kürzlich beschlossenen Lockerungen nicht früher möglich. Die Organisatoren sind sich aber sicher: „Wir wären soweit“. Die Voraussetzung: genügend Stände, die am Fest teilnehmen.

Laut des Facebook-Beitrags wurden bereits viele Standbetreiber kontaktiert, aber es werden immer noch Viertel-Bewohner gesucht, die Lust haben, selbst teilzunehmen. Die Stände sollen etwa drei mal drei Meter groß sein. Wer Interesse hat soll sich ausschließlich per E-Mail an info@nauwieser-fest.de melden.