1. Saarland
  2. Saarbrücken

Wegen Hitzegewitter kommt es zu 34 Polizeieinsätzen im Saarland

Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller : Unwetter löst hunderte Rettungseinsätze aus

Die Temperaturen im Saarland sind hoch. So hoch, dass es am Dienstagabend zu einem heftigen Hitzegewitter mit Hagel kam. Laut dem Landespolizeipräsidium Saarland kam es landesweit zu 46 Polizeieinsätzen.

Doch vor allem die Feuerwehr hatte zu tun. Allein in Saarbrücken rückte die Feuerwehr zu 110 Einsätzen aus. Ein Feuerwehrmann wurde dabei leicht verletzt. „Es fielen mehrere Bäume um – zwei schlugen in Autos ein, einer stürzte in ein Wohnhaus“, sagte ein Sprecher. Außerdem hätten mehrere Kellerräume unter Wasser gestanden, sodass diese von der Feuerwehr ausgepumpt werden mussten. Ebenso seien Ziegelsteine vom Dach gefallen, teilte die Polizei mit. Und auch auf den Verkehr hatte das Unwetter Einfluss. So war die A 620 im Bereich Saarbrücker Bismarckbrücke wegen Überflutung kurzzeitig gesperrt.