1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saar 05 in der Krise: Vorstand lehnt Seibert-Rücktritt ab

Saar 05 in der Krise : Vorstand lehnt Seibert-Rücktritt ab

Saar 05 Saarbrücken ist Schlusslicht in der Fußball-Oberliga. Der Vorstand hält am Trainerduo Timon und Eric Seibert zumindest bis zur Winterpause fest.

17 Partien sind absolviert. Nur noch ein Spiel - und die Hinrunde in der Fußball-Oberliga ist vorbei. Der SV Saar 05 Saarbrücken ist so kurz vor der Saisonhälfte Tabellenschlusslicht. Nach einer Durststrecke von vier Niederlagen in Serie in Punktspielen gelang am vergangenen Spieltag beim 1:1 im Saarderby beim FV Diefflen zwar wieder ein Punktgewinn. Und die Nichtabstiegsplätze sind in Reichweite - der Abstand auf den Tabellen-14. FV Eppelborn beträgt vier Zähler. Aber die rote Laterne und nur zwölf  Punkte sind zu wenig, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Der Druck auf das Trainerduo Eric und Timon Seibert wächst von Spieltag zu Spieltag. Die ausbleibenden Erfolge – Saar 05 Saarbrücken wartet seit zehn Spielen auf einen Sieg in der Oberliga – haben dazu geführt, dass der Rücktritt der beiden für viele nur noch eine Frage der Zeit bleibt. Eric Seibert erklärt: „Das ist auf jeden Fall Thema. Wir haben vor zwei, drei Wochen mit dem Vorstand gesprochen. Wir haben auch dem Vorstand angeboten, dass wir zurückziehen. Der hat das aber abgelehnt. Wir wollen bis zum Winter abwarten, wie es läuft und sind da selbstkritisch.“ Er schiebt hinterher: „Wir sind jetzt zehn Jahre im Amt. Wir sehen das, wenn wir der Mannschaft keine Impulse mehr geben können. Wir würden nie darauf sitzen bleiben, dass wir sagen: Der Verein geht mit uns unter.“

In dieser prekären Lage kommt mit dem FSV Jägersburg nun die Mannschaft der Stunde ins Stadion am Kieselhumes. Die Partie an diesem  Samstag beginnt um 14.30 Uhr. „Die  Jägersburger haben einen richtig guten Lauf. Sie fahren zurecht ihre Punkte ein, da muss man seinen Hut ziehen. Die Jungs ziehen in eine Richtung mit. Sie haben sich als Mannschaft gefestigt“, sagt Eric Seibert. Schlecht für Saar 05 Saarbrücken: Albert Becker, beim Punktgewinn in Diefflen noch in der Startelf und 90 Minuten auf dem Platz, ist krank und wird ausfallen. Dafür ist mit Marc Birkenbach wieder einer der Leistungsträger an Bord. Der Stammtorhüter musste verletzungsbedingt drei Spiele aussetzen. Eric Seibert erklärt: „Woran es bei uns scheitert, ist schwierig zu sagen. Wir haben die Chancen. Ob das Kopfsache ist oder Qualität, werden wir zur Winterpause beantworten. Wenn jede Woche jemand ausfällt oder krank ist, ist das einfach schwierig. Aber wir sehen einen leichten Aufwärtstrend. Wir haben im Training viel probiert und hoffen, dass wir daran anknüpfen und einen Dreier einfahren können.“

Doch das wird schwierig. Der FSV Jägersburg schwebt auf einer Welle des Erfolgs. Nach acht Spieltagen hatte der Club aus dem Homburger Stadtteil nur drei Punkte eingefahren. Aber seitdem hat der FSV eine beeindruckende Serie von acht Erfolgen in neun Spielen hingezaubert. Lediglich beim 1. FC Kaiserslautern II ließen die Jägersburger bei der 0:3-Niederlage Punkte liegen. 27 Zähler hat der Saar-Rivale inzwischen. Jägersburg belegt damit  Rang acht.  Auch beim FSV hatten  nach dem missglückten Rundenstart die Diskussionen über eine Entlassung von Trainer Thorsten Lahm begonnen. Doch der Vorstand hielt an ihm fest.