1. Saarland
  2. Saarbrücken

Burbacher Kehrtag: Vorbilder griffen in Burbach zum Besen

Burbacher Kehrtag : Vorbilder griffen in Burbach zum Besen

Sie wollen etwas für die Lebensqualität im Stadtteil tun. Deshalb griffen Burbacher zu Besen und Abfallzange. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Bürgerinitiative „Sauberes Burbach“ hatte auch in diesem Jahr zur Reinigungsaktion „Burbacher Kehrtage“ eingeladen. Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) unterstützte wie immer diese Aktion. Die Freiwilligen trafen sich am Samstag in der Gaststätte „Haltestelle“. Von dort gingen sie auf acht Touren daran, Burbach zu säubern. Neben dem Technischen Hilfswerk Saarbrücken und der Freiwilligen Feuerwehr Malstatt-Burbach beteiligten sich dieses Jahr unter anderem das Islamische Zentrum Burbach und die Initiative Soziales Burbach. Und es war wieder viel zu tun. Horst Eberhardt von der Initiative Soziales Burbach, der mit zwei weiteren Helfern in der Mettlacher Straße aufgeräumt hatte, ärgerte sich vor allem über den verdreckten Spielplatz: „Es ist eine Schande, wenn auf dem Spielplatz, der von den Kindern gern genutzt wird, überall Glasflaschen, Zigarettenkippen und sogar Scherben herumliegen. Deswegen ist diese Aktion sehr sinnvoll.“
Die von Johanna Biermeier geleitete Bürgerinitiative „Sauberes Burbach“ möchte mit solchen Aktionen die Sauberkeit und damit die Lebensqualität im Stadtteil verbessern. Rund 50 Freiwillige haben die Aufräumaktion dieses Mal unterstützt und erhielten dafür vom ZKE Tüten, Zangen und Handschuhe.