| 20:25 Uhr

Tennis
Vorbereitung in Spanien

Simon Junk triumphierte Anfang Februar bei den Hallen-Meisterschaften klar im Finale gegen Moritz Pfaff. Seitdem hat er aber kaum noch gespielt.
Simon Junk triumphierte Anfang Februar bei den Hallen-Meisterschaften klar im Finale gegen Moritz Pfaff. Seitdem hat er aber kaum noch gespielt. FOTO: Peter Franz
saarbrücken/Winterbach. Heute startet die Tennis-Saarlandmeisterschaft. Die Endspiele sind am Sonntag ab 14.30 Uhr. Von Frank Faber

Die zurückliegenden Wochen waren für den amtierenden Saarlandmeister Simon Junk stressig. Nach der Mathematik-Abiturprüfung folgt noch das mündliche Abi. Dann geht es für 19-Jährigen auf dem Tennis-Platz wieder richtig los. Bei den Landesmeisterschaften, die bis Sonntag auf der Anlage des TC Winterbach ausgespielt werden, sieht sich der an Nummer eins gesetzte Marpinger nicht als Favorit. „Nach dem Titel in der Halle habe ich nur noch ein paar Turniere gespielt. Ich habe auch nur eingeschränkt trainieren können und einfach nur versucht, mein Niveau zu halten“, erzählt er.


Dagegen konnten sich Junks Konkurrenten Lars Johann und Milan Welte vom TZ DJK Sulzbachtal sowie Vorjahresfinalist Moritz Pfaff vom TC Rotenbühl bei einem Trainingslager in Spanien vorbereiten. „Die sind alle ehrgeizig und heiß“, weiß Junk, der im Vorjahr im Endspiel mit 6:4 und 7:5 gegen Pfaff gewonnen hatte.

Titelverteidigerin bei den Frauen ist Sarah Müller vom TC Schwarz-Weiß Merzig. Die 14 Jahre aus Wadgassen ist deutschlandweit die beste Spielerin ihres Alters.



Moritz Pfaff vom TC Rotenbühl unterlag im vergangenen Jahr im Endspiel Simon Junk von der SG Nordsaar mit 4:6 und 5:7.
Moritz Pfaff vom TC Rotenbühl unterlag im vergangenen Jahr im Endspiel Simon Junk von der SG Nordsaar mit 4:6 und 5:7. FOTO: Peter Franz