Eine atemberaubende Reise : Von der Seidenstraße in die Mongolei

Eine atemberaubende Reise : Von der Seidenstraße in die Mongolei

Zur Fortsetzung ihres Reiseberichtes „Von der Seidenstraße in die Mongolei“ laden Heike und Markus Walter am kommenden Mittwoch, 15. November, in den Festsaal des Friedrichsthaler Rathauses ein. Die Veranstaltung trägt den Untertitel „Auf eigener Achse durchs Pamir-Gebirge bis in die Weiten Dschingis Khans“. Sie beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine Hutsammlung.

In dem zweiten Teil ihres Berichts informieren die Walters von ihren Erlebnissen in den Weiten Zentralasiens. Sie erzählen von der Durchquerung des schroffen Pamir-Gebirges, der Schönheit Kirgisiens, den schier unendlichen Weiten der Mongolei und dem majestätischen Baikalsee. Sie schildern Schäden an ihrem Fahrzeug, notwendige Reparaturen fernab jeglicher Zivilisation und eine sich stundenlang hinziehende Selbstbergung per Freischaufeln.

Insgesamt waren Heike und Markus Walter mehr als sechs Monate unterwegs. Der große Teil ihrer Reise führte sie entlang der alten Seidenstraße.

Weitere Informationen zu der Fernreise sind im Internet unter der Adresse www.ufftour.de zu finden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung