Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge VDK sammelt Spenden

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge : Soldaten und Schüler sammeln für Kriegsgräber

„Bitte eine Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK)“: Mit dieser Aufforderung werden im Saarland von Samstag, 26. Oktober, an bis zum Volkstrauertag am 17. November wieder ehrenamtliche Sammler um einen Obulus für die Pflege der mehr als 2,8 Millionen Gräber von deutschen Soldaten weltweit bitten.

Der VDK nimmt sich seit 1919 der Pflege der deutschen Soldatengräber an. Er widmet sich der Aufgabe, die deutschen Kriegsgräber im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Außerdem betreut er Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, unterstützt die internationale Zusammenarbeit und fördert die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten. Seit ihrem Bestehen unterstützen die Bundeswehr und der Verband der Reservisten den Volksbund bei seiner Arbeit genauso wie viele Ehrenamtliche und Schüler-

2014 wurde der VDK für seine Jugendarbeit mit den Preis des Westfälischen Friedens und 2016 mit den Deutschen Nationalpreis ausgezeichnet. Rund 20 000 Jugendliche setzen sich jährlich mit den Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft auseinander.

www.volksbund.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung