1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Zweisprachig vom Kindergarten in die Schule

Zweisprachig vom Kindergarten in die Schule

Lauterbach. Einer Erfolgsgeschichte gleicht die Zusammenarbeit zwischen der Kindertagesstätte in Lauterbach und der Deutsch-Französischen Grundschule. Über den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule speziell in Lauterbach berichtete in der jüngsten Sitzung des Lauterbacher Ortsrates die langjährige Leiterin der Kindertagesstätte, Veronika Michels

Lauterbach. Einer Erfolgsgeschichte gleicht die Zusammenarbeit zwischen der Kindertagesstätte in Lauterbach und der Deutsch-Französischen Grundschule. Über den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule speziell in Lauterbach berichtete in der jüngsten Sitzung des Lauterbacher Ortsrates die langjährige Leiterin der Kindertagesstätte, Veronika Michels. So habe man bereits vor zehn Jahren begonnen, im Kindergarten den Kindern die Grundbegriffe der französischen Sprache zu vermitteln. Kurze Zeit später zog die Grundschule nach, indem sie Französisch im 3. und 4. Schuljahr im Stundenplan verankerte. Endgültig verschmolz der Französisch-Schwerpunkt in Lauterbach, als vor drei Jahren die Deutsch-Französische Grundschule in Lauterbach entstand und zugleich vor eineinhalb Jahren die Kindertagesstätte im Gebäude der Grundschule eine neue Heimat fand. Die bis dahin ohnehin gute Zusammenarbeit wurde nun durch regelmäßige Treffen zwischen der Grundschule und dem Kindergarten verstärkt, wobei stets die Intensivförderung im Erlernen der französischen Sprache im Vordergrund stand. Hierzu tragen auch regelmäßige Besuche der entsprechenden französischen Einrichtungen in Kreutzwald bei. Gemeinsame Aktionen sportlicher oder musischer Art oder gemeinsame Spielkreise förderten den Zusammenhalt und erleichterten, so Ortsvorsteher Dieter Peters, den fast fließenden Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Erleichtert soll dieser Übergang in Zukunft auch dadurch werden, dass Lehrer der Grundschule sich im vorschulischen Bereich im Kindergarten einbringen. So gut angenommen werde das Angebot im neuen Kindergarten, so Veronika Michels, dass für die zehn Krippenplätze eine lange Warteliste bestehe.

HintergrundImmer mehr Eltern nehmen das bilinguale Angebot der Grundschule Ludweiler/Lauterbach an und lassen ihre Kinder ab dem ersten Schuljahr an dem deutsch-französischen Unterricht teilnehmen. Zum neuen Schuljahr 2010/11 werden von den insgesamt 13 Klassen der Grundschule Ludweiler/Lauterbach sieben Klassen bilingual unterrichtet werden. Von 75 Neuanmeldungen haben 63 den bilingualen deutsch-französischen Zug gewählt. Der Grundstein wird im Kindergarten in Lauterbach gelegt. Dort werden bereits seit zehn Jahren Grundbegriffe der französischen Sprache vermittelt. Seit Anfang 2009 ist der Kindergarten auch im selben Haus wie die Grundschule untergebracht. Die neue Kindertagesstätte im Grundschulgebäude hat weit über eine Million Euro gekostet. 75 Kindergartenplätze und zehn Krippenplätze gibt es seitdem in Lauterbach. hla