1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Zwei Schläger bringen in Völklingen Polizisten in Gefahr

Polizeibericht : Zwei Schläger bringen Polizisten in Gefahr

Zwei Schläger brachten am Rande von Fastnachtsveranstaltungen mehrere Polizisten in Gefahr. Den ersten Vorfall meldete die Polizei aus Heidstock: Am Rande des Faschingsumzuges ging dort ein 27-jähriger betrunkener Völklinger ohne Grund auf einen Polizisten und eine Polizistin los, beleidigte sie und versuchte den Polizisten zu schlagen.

Die Beamten brachten den Angreifer mit Mühe zu Boden. Dabei trat und schlug der Mann fortwährend nach dem Polizisten und traf ihn am Kopf. Erst mit der Unterstützung von drei herbeigeeilten weiteren Kollegen konnten die Polizisten dem Angreifer schließlich Handschellen anlegen. Dann brachten sie ihn zur Blutprobe aufs Revier. Unterwegs und auf dem Revier trat er weiter nach den Polizisten, beleidigte und bedrohte sie. Zwei Polizisten erlitten mehrere Schürfwunden und Prellungen. Gegen den Betrunkenen läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Tätlichem Angriff und Widerstand gegen Polizisten, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung. 

Den zweiten Vorfall meldet die Polizei vom Samstagabend: Gegen 21.25 Uhr wurde sie zu einer Schlägerei in den Heidstocker Haldenweg gerufen. Als die Beamten eintrafen, sahen sie wie ein 19-jähriger Saarbrücker jemandem mit der Faust an den Kopf schlug. Als die Polizisten einschritten, leistete der Schläger erheblichen Widerstand, schlug und trat nach ihnen und beleidigte und bedrohte sie. Die Polizei nahm den Schläger zur Blutprobe mit aufs Revier. Gegen ihn läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Tätlichem Angriff, Widerstand gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Bedrohung.