Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:14 Uhr

Wirte spenden für THW-Jugend und Verkehrswacht

Völklingen. red

Die Völklinger Wirtegemeinschaft hat jetzt je 600 Euro an die Jugendabteilung des Technischen Hilfswerks Völklingen und die Verkehrswacht Völklingen gespendet. Das Geld hat die Wirtegemeinschaft mit ihrem Benefizkonzert "Rock hoch drei" im September im Nachgang der City-Open-Air-Serie im Pfarrgarten erwirtschaftet.

Mit den Bands Civil Service, Born and Raised, The 60's Revival und Voice-of-Germany-Teilnehmer Philipp Leon Altmeyer hatten die Völklinger Kneipiers mehr als 800 Gäste in den Pfarrgarten gelockt und damit eines der bestbesuchten Konzerte der Open-Air-Saison 2015 organisiert. Die Musiker hatten allesamt auf Gage verzichtet. Zudem hatten allerhand Sponsoren zum Erfolg der Benefizveranstaltung beigetragen. THW-Ortsjugendleiter Dietmar Sperling nahm den THW-Anteil von Wirtesprecher Dieter Baldauf in Empfang. Sperling: "Mit dem Geld können wir unser Pfingstlager und die Teilnahme am diesjährigen Bundesjugendlager unterstützen." Die Verkehrswacht möchte ihren Anteil in den Erhalt der Jugendverkehrsschule investieren.

"Im Sommer heißt es dann Rock hoch drei die Dritte", kündigt Wirtesprecher Baldauf derweil an. Als Termin für dieses weitere Benefizkonzert haben sich die Wirte auf Donnerstag, 1. September, festgelegt.