1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Wie Katholiken in Völklingen ihre Räte wählen

Wie Katholiken in Völklingen ihre Räte wählen

Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. November, findet im Bistum Trier die Wahl der Räte statt. Die jetzt amtierenden Räte in der Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius haben sich für den Pfarreienrat Direkt entschieden.

Das bedeutet, dass jeder Katholik ab 16 Jahren zwei Kandidaten für den Pfarreienrat Direkt und die entsprechende Anzahl für den Verwaltungsrat wählen kann. In Pfarreien, in denen sich nicht genügend Kandidaten gefunden haben, wird es auf dem Wahlzettel eine freie Zeile geben, in die man eine beliebige Person, die wählbar ist, eintragen kann. Wählbar für den Pfarreienrat Direkt ist jeder Katholik ab 16. Für den Verwaltungsrat wählbar ist, wer seit mindestens drei Monaten in der Kirchengemeinde wohnt, aber nicht dort angestellt ist, volljährig und katholisch ist.

Die Wahllokale sind wie folgt geöffnet: Am 7. November (Samstag) in St. Antonius von Padua (Fenne) von 15 bis 18 Uhr im Pfarrheim; in Schmerzhafte Mutter (Fürstenhausen) von 16 bis 18 Uhr und von 19 bis 20 Uhr in der Kirche; in St. Konrad (Röchlinghöhe) von 16 bis 18 Uhr und von 19 bis 20 Uhr in der Kirche. Am 8. November (Sonntag) in St. Eligius (Innenstadt) von 8.30 bis 9 Uhr, von 10.15 bis 11.15 Uhr, von 17 bis 17.45 Uhr und von 19 bis 19.30 Uhr in der Kirche; in Christkönig (Luisenthal) von 10 bis 13 Uhr im Pfarrheim; in St. Michael (Innenstadt) von 9.30 Uhr bis 10.45 Uhr und von 11.15 Uhr bis 12.30 Uhr in der Kirche; in St. Paulus (Heidstock) von 9.45 bis 10.45 Uhr und von 11.30 bis 13.30 Uhr in der Kirche

Briefwahl ist möglich: Auskunft im Pfarramt St. Eligius.