1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Werbetafel verletzt drei Fußgänger

Werbetafel verletzt drei Fußgänger

Völklingen/Warndt. Sturm Xyn-thia richtete gestern auch in der Völklinger Region und im Warndt massive Schäden an. Entwurzelte Bäume fielen auf Häuser und Stromleitungen, Ziegeln flogen von Dächern, Autos wurden beschädigt. Straßen mussten wegen entwurzelter Bäume gesperrt werden, wie etwa nach Lauterbach und Dorf im Warndt. Die Orte waren gestern Nachmittag nicht mehr erreichbar

 Die Feuerwehr sperrte die Strecke am Wildpark. Foto: Becker & Bredel
Die Feuerwehr sperrte die Strecke am Wildpark. Foto: Becker & Bredel

Völklingen/Warndt. Sturm Xyn-thia richtete gestern auch in der Völklinger Region und im Warndt massive Schäden an. Entwurzelte Bäume fielen auf Häuser und Stromleitungen, Ziegeln flogen von Dächern, Autos wurden beschädigt. Straßen mussten wegen entwurzelter Bäume gesperrt werden, wie etwa nach Lauterbach und Dorf im Warndt. Die Orte waren gestern Nachmittag nicht mehr erreichbar. Zeitweilig fiel der Strom aus wie in Großrosseln, Ludweiler und Lauterbach. Zu 180 Einsätzen rückten rund 180 Wehrleute aus. 300 Notrufe gingen bei der Völklinger Polizeiinspektion ein, so ein Beamter gestern. "Es war schlimm da draußen", berichtete Oberkommissar Patrick Wilhelm. Drei Verletzte gab es in Ludweiler, als sich auf der Lauterbacher Straße in Höhe des Wasserwerkes eine Werbetafel aus der Verankerung gerissen hatte. Vom Orkan wurde sie über die Straße getragen, traf drei Fussgänger, die von der Wucht zu Boden fielen. Sie erlitten Prellungen. Ein zu Hilfe gerufener Notarzt und ein Krankenwagen konnten abbestellt werden. Die Höhe des Schadens ist unüberschaubar. > B1 und C3: weitere Berichteaf