| 20:26 Uhr

Ein Ausflug in die Welt der Antike
Wenn Frauen Krieger das Fürchten lehren

Auf dem Foto sieht man die jungen Schauspieler (von links nach rechts) Oliver Konrad, Leander Neudeck und Sebastian Mathieu während des Kulissenaufbaus.
Auf dem Foto sieht man die jungen Schauspieler (von links nach rechts) Oliver Konrad, Leander Neudeck und Sebastian Mathieu während des Kulissenaufbaus. FOTO: Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium / Andreas Schmittberger
Völklingen. Völklinger Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium führt bald Musical „Lysistrata“ auf.

(red) „Die Akropolis steht jetzt in Völklingen!“, teilt uns das Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium (MLK) mit. Denn die MLK-Musical-Company präsentiert bald ein neues Stück, das Musical „Lysistrata“. Es hat am Samstag, 10. März, in der Aula des Kaschnitz-Gymnasiums Premiere.


Eine Woche lang haben die Mitglieder der MLK-Musical-Company gemalt, geschraubt, gesägt und genäht, um das Bühnenbild für die aktuelle Musical-Neuproduktion zu vollenden. Wie in den vergangenen Jahren schon, wird dieses Jahr wieder eine Uraufführung stattfinden. Diesmal steht „Lysistrata“ auf dem Programm. Das Musical nach der gleichnamigen Komödie von Aristophanes ist in eine Rahmengeschichte verpackt, die die antike Handlung in die Gegenwart bringt, teilt MLK-Pädagogin Doris Corbé-Schmittberger mit.

Das war das Geschehen in Athen im Jahre 411 v. Chr.: Seit 30 Jahren tobt der blutige Krieg zwischen Athen und Sparta. Dem wollen die Frauen der verfeindeten Städte, angeführt von Lysistrata, endlich ein Ende bereiten. Sie verschanzen sich mitsamt der Staatskasse auf der Akropolis und fordern von ihren Männern den sofortigen Frieden, sonst „fällt auch die Liebe flach“.



Mit Frauen verhandeln? Kommt gar nicht in Frage, schon gar nicht mit der eigenen Frau. Doch so allmählich bröckeln die verhärteten Fronten, denn der Verhandlungsdruck bei den liebesbedürftigen Männern steigt, und Myrrhine steht nun mal auf die „strammen Waden“ ihres geliebten Kinesias.

Aufführungstermine sind am 10., 12. und 14. März jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasiums. Eine Morgenvorstellung für die umliegenden Schulen findet am 13. März von 11 bis 13 Uhr statt.

Karten (drei bzw. fünf Euro) gibt es im Sekretariat des MLK und an der Abendkasse, Telefon (0 68 98) 5 02 80, E-Mail postt@mlk-vk.de.